Punk... im Film


toodrunk2015Kaum den 1. Mai überstanden, steht Berlin schon wieder dick unterstrichen im Punker-Kalender. Von 6. bis 10. Mai steht die vierte Ausgabe vom Punkfilmfestival „Too Drunk Too Watch“ im Moviemento an.
Auf dem fünftägigen Programm stehen insgesamt 21 Dokumentationen, Kurzfilme, Musicals und Spielfilme von und mit Punk, Anarchie und Widerstand.

Unsere Empfehlung:

Eine Punkband, keine Girlband! "Wir sind die Besten" läuft bei Nordlichter 2015 in Berlin. Foto: Nordlichter

Eine Punkband, keine Girlband! „Wir sind die Besten“ läuft beim 2015er Punkfilmfestival in Berlin. Foto: Nordlichter

Wir sind die Besten

Darum geht es:
Drei heranwachsende Mädchen gründen in den 1980er Jahren eine Gang und eine Punkband. Bobo und Klara beherrschen keine Instrumente, nur Hedvig, aus guten Verhältnissen stammend, spielt Gitarre. Sie bekommen die Chance, sich auf dem schulischen Weihnachtskonzert zu behaupten.

Was du zum Film wissen musst:
Lukas Moodysson knüpft mit „Wir sind die Besten“ („Vi är bäst„) (2013) an seinen Kultfilm „Raus aus Amal“ („Fucking Amal„, 1998) an, indem er wiederum weibliche Jugendliche in den Vordergrund stellt, die sich am Rande der Gesellschaft bewegen. Mit viel Humor und einem Blick fürs Detail transponiert der schwedische Regisseur die Geschichte, die auf einer Comic-Erzählung seiner Frau basiert, auf die Leinwand.

Weiterlesen: Die ausführliche Kritik „Wir hassen Sport” von Teresa Vena.

Termine beim Punkfilmfestival:
Donnerstag, 7. Mai, um 20 Uhr im Moviemento
Sonntag, 10. Mai, um 15 Uhr im Moviemento

Hier das komplette Programm…

Seite: 1 2


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,