Down Under Berlin 2016


DownUnder2016Vom 14. bis 18 September bringt das Down Under Berlin nun schon zum sechsten Mal australisches und neuseeländisches Independent-Kino nach Kreuzberg ins Kino Moviemento.

Unter dem Festivalmotto “Life Happens” wird es ein reichhaltiges Programm an Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilmen geben und auch diejenigen, die es lieber kurz und knackig mögen, kommen an gleich vier Kurzfilmabenden auf ihre Kosten.

In den sechs Jahren seines Bestehens hat sich das Down Under Berlin von einem Festival, das sich zunächst ausschließlich australischen Produktionen widmete, beständig vergrößert und sich zu einer regelrechten Institution zur Verbreitung des australischen und neuseeländischen Films entwickelt. 2012 zunächst noch als Unterkategorie eingeführt, sind seit mehreren Jahren nun auch neuseeländische Produktionen fester Bestandteil des offiziellen Programms, wobei gerade auch den in Europa oft nur als Randthemen diskutierten indigenen Realitäten Australiens und Neuseelands ebenfalls ein fester Platz in der Filmauswahl eingeräumt wird.

Neben aktuellen australischen und neuseeländischen Filmen, die hier in Berlin zumeist ihre Europa- oder Deutschlandpremiere feiern, setzt das Down Under in diesem Jahr gerade auch dem neuseeländischen Kino ein Denkmal und zeigt den Klassiker “Sleeping Dogs” von Roger Donaldson aus dem Jahre 1977, eine Romanverfilmung des Schriftstellers Christian Karlson Stead. Der Film ist der erste komplett in Neuseeland gedrehte Spielfilm und markiert somit den Beginn des neuseeländischen Kinos.

Seite: 1 2 3

12. September 2016 | In Down Under Berlin | Kommentare deaktiviert

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.