5 Filme, die ihr im März nicht verpassen solltet


Raoul Pecks vierter Dokumentarfilm "I Am Not Your Negro" verbildlicht anhand des  Manuskripts von James Baldwin die Geschichte der Afroamerikaner in den USA © Berlinale

Raoul Pecks vierter Dokumentarfilm “I Am Not Your Negro” verbildlicht anhand des Manuskripts von James Baldwin die Geschichte der Afroamerikaner in den USA © Berlinale

I Am Not Your Negro

Darum geht es:
James Baldwin thematisierte die Unterdrückung der Schwarzen, rückte Sachverhalte in ein anderes Licht und hielt Menschen einen Spiegel vor. Seine Texte verfasste er in einem sehr persönlichen, berührenden Stil. Er beeinflusste viele, einer von ihnen ist der Filmemacher Raoul Peck, der seit Jahren einen Film über Baldwin drehen wollte, doch nach der richtigen Form suchte. In “I Am Not Your Negro” spricht US-Schauspieler Samuel L. Jackson James Baldwins Text “Remember this House“, der von Dokumentaraufnahmen begleitet und kommentiert wird.

Was du zum Film wissen musst:
I Am Not Your Negro“, der in den USA bereits in den Kinos angelaufen ist, wurde in der Sektion Panorama der 67. Berlinale gezeigt. Der kraftvolle Film begeisterte bei den Screenings und gewann bei den Panorama Dokumenten den Publikumspreis. Das universelle Plädoyer für mehr Gleichberechtigung war auch für den Academy Award™ als Bester Dokumentarfilm nominiert.

Weiterlesen: Michaela Grouls ausführliche Kritik “Ein kraftvolles Statement” zu “I Am Not Your Negro”…

Start: 30. März

https://www.youtube.com/watch?v=rNUYdgIyaPM

Seite: 1 2 3 4 5

5. März 2017 | In Sonstiges | Kommentare deaktiviert

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.