23. JFFB: Nicht ganz koscher


Avanti Popolo

Darum geht es:
Der Sechstagekrieg von 1967 in der Sinai-Wüste geht zu Ende. Zwei ägyptische Soldaten machen sich auf den Weg nach Hause Richtung Suez-Kanal. Auf dem Weg treffen sie auf israelische Soldaten und heften sich, in ihrem betrunkenen Zustand, an sie. So verbringen die vermeintlichen Gegner eine gemeinsame Nacht am Lagerfeuer.

Was du zum Film wissen musst:
Der Film des israelischen Regisseurs Rafi Bukaee entstand 1986. Es war der erste israelische Film, in dem Araber von arabischen Schauspielern dargestellt wurden. Die Tragikomödie spricht von der Absurdität des Krieges und gehört zu den wichtigsten Filmen des israelischen Kinos. Auf der diesjährigen Berlinale feierte digital restaurierten Fassung des Klassikers internationale Premiere. – TV

Termine beim 23. Jüdischen Filmfestival Berlin & Brandenburg (JFBB):
Mittwoch, 05. Juli, 19:00 Uhr, City Kino Wedding
Montag, 10. Juli, 20:00 Uhr, Babylon-Mitte

Seite: 1 2 3 4 5 6

1. Juli 2017 | In Jüdisches Filmfestival Berlin und Potsdam | Kommentare deaktiviert

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.