Sommerkino


Charlize Theron: Exzentrisch, knallhart und bisexuell. Sex gibt es nur mit einer Frau, nämlich der frz. Agentin Delphine (Sofia Boutella). (c) Jonathan Prime/ Universal Pictures

Charlize Theron: Exzentrisch, knallhart und bisexuell. Sex gibt es nur mit einer Frau, nämlich der frz. Agentin Delphine (Sofia Boutella). (c) Jonathan Prime/ Universal Pictures

Atomic Blonde

Darum geht es:
1989. In turbulenten Zeiten wird die britische Eliteagentin des MI6 Lorraine Broughton (Charlize Theron) nach West-Berlin geschickt, um ein brisantes Geheimdokument zu sichern. Killer des KGB und die französische Agentin Delphine Lasalle (Sofia Boutella) sind ihr direkt auf den Fersen. Ohne Ortskenntnis ist sie auf die Hilfe des Station Chiefs David Percival (James McAvoy) angewiesen, dessen Absichten mehr und mehr unklar werden. Die Zeit drängt und die Spannung steigt mit jeder neuer Verwicklung der skrupellosen Geheimdienste.

Was du zum Film wissen musst:
Regisseur David Leitch arbeitete lange Zeit als Stuntman und doubelte Schauspielergrößen wie Matt Damon und Brad Pitt. Außerdem ist er professioneller Martial-Arts-Kämpfer und führt gemeinsam mit Chad Stahelski die Actiondesignfirma 87 Eleven. Dieser Hintergrund erklärt die besonders gelungenen und authentischen Kampfszenen. Zudem kämpf sich Charlize Theron fast ausschließlich ohne Stunt-Double durch die Männerdomäne.

Weiterlesen: Karl-Leontin Bergers ausführliche Kritik “Brutale Elite-Agentin im Bowie-Look

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

8. August 2017 | In Sonstiges | Kommentare deaktiviert

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.