Sommerkino


Ein Highlight im Wettbewerb der 67. Berlinale: "The_Party" von Sally Potter. © Oxwich Media Limited_ Adventure Pictures Limited

Ein Highlight im Wettbewerb der 67. Berlinale: “The_Party” von Sally Potter. © Oxwich Media Limited_ Adventure Pictures Limited

The Party

Darum geht es:
England befinde sich in sehnsüchtiger Erwartung des Paradieses, das “über den teuflischen Mühlen” errichtet werden soll. Was auf den feinsinnigen Prolog folgt, ist ein in Schwarz-Weiß und fast ausschließlich mit Handkamera gedrehtes Kammerspiel voller schwarzem Humor, das sich schnell zum bissigen Schlagabtausch zwischen Eheleuten und Freunden entwickelt, der die gesamte Bandbreite bourgeoiser Dekadenz einer sich gegenseitig belügenden und betrügenden Elite vorführt. Die einzige Waffe, mit der sich die Gegenwart in dieser Gesellschaft noch ertragen lässt, scheint ein abgründiger und selbstgerechter Zynismus zu sein.

Was du zum Film wissen musst:
The Party” ist eine politische Komödie, die im Kleinen das Große sichtbar macht und zählt zu den filmischen Arbeiten, die vom apokalyptischen Zeitgeist schneller eingeholt werden als den Künstlern oft lieb sein kann. Diesem heuchlerischen, politischen System, dem maroden Gesundheitssystem Großbritanniens und den Eliten in ihrer selbstgerechten Arroganz begegnet die inzwischen 67-Jährige Sally Potter in ihrer schwarzen Komödie mit jeder Menge scharfsinnigem Wortwitz und legt dabei fast beiläufig ein abgründiges Sittenbild der gegenwärtigen Oberschicht frei.

Weiterlesen: SuTs ausführliche Kritik “Burgeoises Gemetzel” zu “The Party“…

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

8. August 2017 | In Sonstiges | Keine Kommentare »

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.