Obscura Filmfestival: Die dunkle Seite des Menschen im Film


Luna de Miel

Darum geht es:
Jorge studierte die Bewegungen seiner Nachbarin genau. Er sucht ihre Nähe, doch sie beachtet ihn kaum. Eines Tages entführt er sie und zwingt sie, unter Ausübung von körperlicher Gewalt, ihm während der improvisierten Hochzeitsfeier in einem dunklen Keller, das Ja-Wort zu geben. Fortan sollen sie als Ehepaar zusammenleben. Alle Versuche Isabels sich zu befreien, laufen schief und enden in brutaler Gewalt.

Was du zum Film wissen musst:
Der mexikanische Film kommt mit sehr wenigen Mitteln aus, die er aber zielsicher einsetzt. Die Wendung und Zuspitzung zum Schluss beweist Originalität. Getragen wird die Geschichte von zwei überzeugenden Hauptdarstellern, die sich durch ein reduziertes Spiel auszeichnen. Der Regisseur Diego Cohen hat bereits drei Horrorfilme realisiert, “Luna de miel” ist sein zweiter Film von 2015.

Termin beim Obscura Filmfestival:
Donnerstag, den 26. Oktober 2017 um 20 Uhr

Seite: 1 2 3

18. Oktober 2017 | In Obscura Filmfestival | Kommentare deaktiviert

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.