Litauisches Kino auf dem Vormarsch


Litauisches_Kino_Goes_BerlinDas Litauische Kino ist mit dem Anspruch eines unabhängigen und freien Filmschaffens so vielfältig unterwegs wie selten zuvor. Wer sich davon überzeugen möchte, hat beim 7. Litauischen Filmfestival vom 2. bis 6. November die optimale Gelegenheit. Im Sputnik Kino, ACUDkino und B-Flat zeigt die Festival-Organisatorin Giedrė Simanauskaitė neben einem breiten Kurzfilm-Programm mit dokumentarischen, fiktiven, animierten und experimentellen Beiträgen auch vier Spielfilme. Darunter “The Saint” von Andrius Blaževičius, der bei den diesjährigen Silver Crane Awards in Vilnius sechs Preise gewonnen hat, unter anderem für den besten Spielfilm und die beste Regie.

Für die Baltische Kurzfilm-Nacht und die Matinée der Animationsfilme für Kinder holt sich das Festival Verstärkung aus Estland und Lettland und präsentiert die besten Werke aus den baltischen Nachbarländern. Abgerundet wird das Programm mit Auftritten der experimentellen Elektro-Postpunk-Band Solo Ansamblis und der Formation Giedrė & Jazz Miniatures. Litauisches Kino Goes Berlin ist der beste Beweis dafür, dass Litauen auch im kulturellen Bereich zu neuer Stärke gefunden hat.

Henning Koch

7. Litauisches Filmfestival vom 2. bis 6. November 2017 im Sputnik Kino, ACUDkino und B-Flat. Hier gibt es das komplette Programm und weitere Informationen.


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.