Lichtenberg - International wie selten


Stadtlichter_BLO_BFFNachdem das junge Berliner Festival Stadtlichter. Internationale Filmnächte im Sommer 2017 den Bezirk Treptow-Köpenick beglückte, kehren die Stadtlichter am 2. Dezember in die Lichtenberger BLO-Ateliers zurück, wo die 2016er-Veranstaltung in bester Erinnerung blieb.

Dieses Mal im Gepäck: Kurzfilme aus Lichtenbergs Partnerstädten Jurbarkas (Litauen), Hajnowka (Polen) und Wien (Österreich), die auf das von Kiezkieken initiierte Lichtenberger Kurzfilm-Projekt Woman.Life.Story treffen.

“Unsere Stadtlichter-Programme wollen Neugierde auf das Unbekannte wecken. Gerade Städtepartnerschaften sollen den Austausch fördern und befördern”, so Stadtlichter-Projektleiterin Berit Petzsch. “Wir schaffen mit unseren Kulturprogrammen dafür ein Forum – und zwar eines das Spaß macht!”

Ebene dieses Kulturprogramm verspricht viel: Vom gerade bei interfilms eject mit dem Audience Award for the weirdest & most wonderful film ausgezeicheten Regisseur Alexander Gratzer zeigt Stadtlichter mit “Espresso” und “In The Living Room” gleich zwei seiner pointierten Werke.
Aus der litauischen Partnerstadt Jurbarkas kommt “Too Good For Hollywood” von Rimantas Oičenka, der kürzlich bei Litauisches Kino Goes Berlin begeisterte und dort den Publikumspreis einheimste, nachdem er zuvor in der Heimat schon als “Best Lithuanian Debut Short Film” ausgezeichnet wurde.
Bei Stadtlichter stellt der in Jurbakas geborene Filmemacher seinen Festivalliebling persönlich vor. Das Thema seines Films scheint wie für Stadtlichter gemacht, erzählt der Kurzfilm doch über ein Programmkino in Vilnius.
Das passt, macht sich das Festival doch zum Ziel, mit seinen Programmen die Kino-Steppe Lichtenbergs zu beleben.

Traditionell enden Stadtlichter-Nächte nicht mit dem Abspann des letzten Films. An das Kurzfilmprogramm schließt ein Konzert der Lichtenberger Band Sound 8 Orchestra an. Der Multiinstrumentalist Matthias Wyder verknüpft Low Budget Lounge Musik mit retrofuturistischen B-Movie Soundtracks und psychedelischen Electrosounds zu einem Klangmix, den Found-Footage-Filme von drei Super-8-Projektoren zu einem audiovisuellen Erlebnis vereinen.

DD

Die letzte Stadtlichter-Ausgabe des Jahres 2017 findet am 2. Dezember in den BLO-Ateliers statt, Einlass: 20 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

29. November 2017 | In kiezkieken, Stadtlichter | Keine Kommentare »

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.