Feinstes Kino aus Osteuropa beim FilmFestival Cottbus


Die Tochter des Trainers

Darum geht es:
Wiktoria (Karolina Bruchnicka) ist 17 und die große Hoffnung ihres Vaters und verbissenen Tennistrainers Maciej (Jacek Braciak). Gemeinsam reisen die beiden durch die polnische Provinz, von einem Tennisturnier zum nächsten. Doch diesen Sommer wird sich alles ändern. Als sich Wiktoria immer mehr mit Tennishoffnung Igor (Bartłomiej Kowalski) anfreundet, beginnt sie, sich zwischen erstem Bier, erster Zigarette und erster Liebe langsam gegen den Vater und Trainer aufzulehnen und dessen Ziel, sie zum Tennisstar zu machen, zum ersten Mal zu hinterfragen.

Was du zum Film wissen musst:
Der Coming-of-Age-Film „Die Tochter des Trainers“ feierte seine Weltpremiere beim Filmfestival Nowe Horyzonty 2018 in Breslau. Der polnische Regisseur und Drehbuchautor Łukasz Grzegorzek drehte jahrelang Werbefilme und Trailer für Serien, bevor er als Spielfilm-Regisseur anfing. „Die Tochter des Trainers“ ist sein zweiter Langfilm nach „Kamper„, der beim Raindance Film Festival 2016 den Preis für das beste Spielfilmdebüt gewann. Łukasz Grzegorzek spielte als Kind und Jugendlicher selbst Tennis und nahm erfolgreich an zahlreichen Tennisturnieren in Polen teil. –StB

Termin beim Filmfestival Cottbus:
Donnerstag, 8. November, 17 Uhr, Glad-House

Seite: 1 2 3 4 5 6

4. November 2018 | In FilmFestival Cottbus

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,