British Shorts 2019: Spannende Momente im Hier und Jetzt



British Shorts findet seit 2007 statt und ist mittlerweile zu einer festen Institution unter den Berliner Filmfestivals geworden. Insofern passt es gut, dass zwei Programmpunkte einen Blick zurück auf die Highlights der Festivalgeschichte werfen. Unter dem Titel „What’s Up, Doc“ werden am Mittwoch im Sputnik Kino die besten Dokumentarfilme aus den letzten zwölf Jahren versammelt. Desweiteren bezieht sich das Programm im Kino Zukunft am Dienstag auf die Working Class-Retrospektive und präsentiert bedeutende Beispiele des „British Social Realism“, die von 2007 bis 2018 beim Festival vertreten waren.

Für volljährige Zuschauer bieten die „Midnight Movies“ am Samstag spannende und blutige Ausflüge in die Gefilde des Horrorfilms. Das dies nicht immer ganz ernst vonstattengehen muss, zeigt das Claymotion-Werk „Spook Train: Curtains“ von Lee Hardcastle. In diesem Splatterfilm aus Knetmasse beweist der Regisseur erneut seine Liebe für die analogen Effekte aus John Carpenters „The Thing“ (1982).

Abgerundet wird das Programm mit einer Reihe von Konzerten. Im HAU verweigern sich La Tourette konsequent dem „Wischiwaschi-Wellness-Pop“ und spielen Songs aus ihrem Album „The Great Mickey Mouse Swindle“. In der Sputnik-Kinobar ziehen der verträumte Noise-Pop von Highest Sea und ein echter Geheimtip das Publikum in ihren Bann – die einzigartige Blues-Legende Johnny Zabala.
Das Rahmenprogramm bietet zudem einen Filmworkshop zum Thema „Crossing Borders“. Die Teilnehmer können darin innerhalb von 48 Stunden unter der Leitung von den Dozenten John Digance und Dave Green eigene Projekte verwirklichen, die sich mit inneren und äußeren Grenzen und deren Überwindung auseinandersetzen. Sicherlich wird der Brexit dabei eine besondere Rolle spielen. Doch egal, wie dieser letztendlich ausgeht. Das British Shorts Festival wird mit einem solchen Programm auf keinen Fall Probleme haben, diesen zu überstehen.

Henning Koch

Das 12. Kurzfilmfestival British Shorts findet vom 17. bis 23. Januar 2019 im Sputnik Kino, HAU Hebbel am Ufer, Acudkino, City Kino Wedding und Kino Zukunft statt. Auf der Festival-Homepage findet ihr hier das komplette Programm und weitere Informationen zu den Filmen.

Seite: 1 2

13. Januar 2019 | In British Shorts

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,