Film-Tipps und Kino-Highlights für die 69. Berlinale


Regisseurin Geneviève Dulude-De Celles erzählt in ihrem Langfilmdebüt die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. © Danny Taillon

Eine Kolonie (OT: Une colonie)

Darum geht es:
Die 12-jährige, introvertierte Mylia (Émilie Bierre) lernt durch ihre jüngere Schwester Camille (Irlande Côté) eines Tages Jimmy (Jacob Whiteduck-Lavoie) kennen, einen Jungen aus dem benachbarten Abenaki-Reservat. Wenig später trifft sie ihn in ihrer neuen Schule wieder, in der sie sich nicht wohlfühlt. Langsam entwickelt sich eine Freundschaft zwischen Mylia und Jimmy.

Was du zum Film wissen musst:
Die Regisseurin und Drehbuchautorin Geneviève Dulude-De Celles aus Montréal nahm 2016 an Berlinale Talents teil. Ihr Kurzfilm „The Cut“ feierte 2014 seine Premiere beim Sundance Film Festival und gewann dort den Preis für den besten internationalen Kurzfilm. – StB

Termine bei der 69. Berlinale:
Sonntag, 10.2., 13 Uhr, Haus der Kulturen der Welt
Montag, 11.2., 15:30 Uhr, Filmtheater am Friedrichshain
Dienstag, 12.2., 13:15 Uhr, CinemaxX 3
Mittwoch, 13.2., 14:30 Uhr, Cubix 7

Regisseurin Kim Bo-ra blickt in ihrem Debüt „House of Hummingbird“ auf die Bezugspersonen der jungen Eunhee und wie diese das Leben des Mädchens prägen. © Epiphany Films

House of Hummingbird (OT: Beol-sae)

Darum geht es:
Eunhee lebt in Seoul und geht dort zur Schule. Sie ist ein unbeschwertes Mädchen, obwohl ihre Kameradinnen sie nicht akzeptierten, sich die Eltern viel streiten und ihr Bruder sie drangsaliert. Die Freundschaft zu einem gleichaltrigen Mädchen, mit dem sie einen Chinesischkurs besucht, genügt ihr. Als sich diese allerdings von ihr abwendet, findet sie in der neuen Chinesischlehrerin ihre einzige Vertraute.

Was du zum Film wissen musst:
Die südkoranische Regisseurin Kim Bo-ra hat an der Columbia University in New York studiert. Ihr Kurzfilm „Recorder Exam“ gewann mehrere Preise wie den Student Film Award der Directors Guild of America. In der Sektion Generation präsentiert sie ihren ersten Langspielfilm. Es handelt sich um einen sensiblen Coming-of-age-Film, der sich mit elterlicher Vernachlässigung, Mobbing und der Bedeutung von Bezugspersonen auseinandersetzt. – TV

Termine bei der 69. Berlinale:
Dienstag, 12. Februar 20:00 Uhr, Haus der Kulturen der Welt
Donnerstag, 14. Februar 15:00 Uhr, CinemaxX3
Samstag, 16. Februar 12:30 Uhr, CinemaxX1
Sonntag, 17. Februar 16:00 Uhr, Haus der Kulturen der Welt

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,