Olá, Portugal! - Saudade, Fußball und preisgekröntes Festivalkino



Die portugiesisch-brasilianische Koproduktion „The dead and the others“ (OT: „Chuva é cantoria na aldeia dos mortos„) nimmt in einer Mischung aus Fiktion und dokumentarischen Elementen ein hochaktuelles Thema in den Blick: das Leben der indigenen Bevölkerung im heutigen Brasilien. Der 15-jährige Ihjãc aus der indigenen Gemeinschaft der Krahô im Norden Brasiliens soll Schamane werden und kämpft damit, zwischen Familientradition und Moderne seinen Platz im Leben zu finden. Für ihren Film wurden João Salaviza und Renée Nader Messora 2018 bei den Filmfestspielen in Cannes prämiert. „The dead and the others“ lief in der Sektion Un certain regard und gewann den Jurypreis.

Dass auf den Portuguese Cinema Days 2019 genauso viele Regisseurinnen wie Regisseure vertreten sind, ist Zufall. „Wir haben nur nach Filmen von ausgezeichneter Qualität gesucht und versucht, ein ausgewogenes Programm in Bezug auf Epochen, Stile, Formate und Themen zu erstellen“, sagt Helena Araújo, die das Festival ins Leben gerufen hat. Dass die Filmauswahl am Ende ein Gleichgewicht zwischen Männern und Frauen zeigt, findet sie sehr erfreulich. „Wir interpretieren dies als ein Zeichen dafür, dass der Kampf für die Gleichstellung der Geschlechter in Portugal gute Ergebnisse bringt: Viele Regisseurinnen können sich in der Filmszene aufgrund der Qualität ihrer Arbeit behaupten.“

Allen, die sich mit dieser feinen Auswahl an Filmen ins Land der Saudade, der ewigen Sehnsucht, entführen lassen möchten, seien die Portuguese Cinema Days wärmstens empfohlen. Vamos! Auf ins Kino Moviemento!

Stefanie Borowsky

Portuguese Cinema Days vom 30. September bis 29. Oktober an insgesamt fünf Terminen im Kreuzberger Kino Moviemento.

Termine bei den Portuguese Cinema Days 2019:
Montag, 30.9., 19:30 Uhr, „Ruth„, OmeU
Montag, 7.10., 20 Uhr, „Rage“ (OT: „Raiva„), OmeU
Donnerstag, 17.10., 20 Uhr, „That’s how it was“ (OT: „Pronto, era assim„; Kurzfilm), OmeU
Obscure Light“ (OT: „Luz Obscura„), OmeU
Montag, 21.10., 20 Uhr, „Diamantino„, OmdU
Dienstag, 29.10., 20 Uhr, „The dead and the others“ (OT: „Chuva é cantoria na aldeia dos mortos„), OmeU

Alle Filme werden im portugiesischen Original mit englischen Untertiteln gezeigt. Nur „Diamantino“ wird auf Portugiesisch mit deutschen Untertiteln zu sehen sein.

Seite: 1 2 3

28. September 2019 | In Portuguese Cinema Days

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,