Kritisch am Puls der Zeit: Online-Award EYES WIDE OPEN



Während es draußen kälter und dunkler wird, steigt die Vorfreude auf die jährliche Berliner Kurzfilmsause namens Interfilm, die im November über 400 Kurzfilme aus aller Welt auf die Berliner Leinwände bringt. Um euch die Wartezeit bis zum Interfilm-Start am 5. November zu versüßen, könnt ihr hier schon jetzt und noch bis zum 7. November online neun Kurzfilme zu den Themen Umwelt und Gerechtigkeit schauen und bewerten.
Vom steigenden Meeresspiegel und Plastik in den Ozeanen über aussterbende Tierarten und den Brexit bis hin zu Schusswaffen in den USA: Diese Kurzfilme beziehen Stellung.

Der neue Online-Wettbewerb EYES WIDE OPEN vereint die bisherigen Online-Wettbewerbe Green Film und Konfrontationen zu einem Wettbewerb mit gesellschaftspolitischer Ausrichtung.
Am 9. November wird der EYES WIDE OPEN-Gewinnerfilm im Rahmen der Interfilm-Preisverleihung verkündet. Der Sieger oder die Siegerin darf sich über ein von der Heinrich-Böll-Stiftung gestiftetes Preisgeld in Höhe von 1000 Euro freuen.

Der Klimawandel ist das Thema unserer Zeit – die Themen Umweltschutz und Menschenrechte gehen uns alle an. Keiner der EYES WIDE OPEN-Filme ist länger als sechs Minuten, so dass ihr in einem Rutsch alle neun Filme anschauen könnt. Also: Klickt euch rein, sperrt die Augen weit auf und krönt euren Lieblingsfilm!

StB

Hier schon mal der neue Festivaltrailer zur Einstimmung…

13. Oktober 2019 | In Interfilm

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,