Vielschichtig und nuanciert: Filme zur Kunst aus aller Welt


DOKUARTS, das Festival für Filme zur Kunst, lädt vom 10. bis 27. Oktober ins Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums ein. In der zwölften Ausgabe des Festivals sind 25 Filme aus 17 Ländern (u.a. China, Brasilien, Pakistan, Mexiko) dabei, die alle zum ersten Mal in Berlin und überwiegend auch erstmalig in Deutschland zu sehen sind. Einige Filme werden in Anwesenheit ihrer Regisseur*innen in Berlin vorgestellt. Das geneigte Festivalpublikum darf sich nicht nur auf Filme mit und über Jazzlegende Miles Davis, Regisseur Miloš Forman, Stummfilmstar Buster Keaton, Schriftsteller und Poet Seamus Heaney und Schauspieler, Regisseur und Künstler Orson Welles freuen. Mehr als die Hälfte der diesjährigen Filme stammen von Regisseurinnen oder handeln von Künstlerinnen wie der Choreografin Anne Teresa De Keersmaeker, der Malerin Paulo Rego, der Malerin, Bildhauerin und Grafikerin Jacqueline de Jong oder der Violinistin Ida Haendel.

Das Festival DOKUARTS möchte einen tiefergehenden Blick auf Künstler*innen und die Künste ermöglichen. 2006 in der Akademie der Künste gegründet, präsentiert DOKUARTS seitdem die Vielschichtigkeit und Experimentierfreudigkeit des dokumentarischen Genres. Von der filmischen Langzeitbeobachtung über den essayistischen Film und vom Kompilationsfilm bis zur Hommage werden kreative Dokumentarfilme von Filmautor*innen sowie Filmdokumente gezeigt. Mit seinem fest umrissenen Konzept ist das Kunstfilmfestival einmalig in Europa. Von 2008 bis 2010 war das Festival zu Gast im EYE Film Institute Amsterdam. Seit 2012 wird regelmäßig eine Auswahl der DOKUARTS-Filme im Instituto Moreira Salles in Rio de Janeiro auf die Leinwand gebracht.

Das diesjährige Festivalmotto „Nuances Now“ verweist auf die Relevanz von Nuancen, Zwischentönen und Ambiguitäten in Zeiten der allgegenwärtigen Polarisierung. Die Aktualität der Nuance und ihre Bedeutung für das dokumentarische Filmemachen bilden auch die Diskussionsthemen des internationalen Symposiums, das am Freitag, den 11. Oktober von 14 bis 18 Uhr stattfindet und für das interessierte Zuhörer*innen sich anmelden können.

„Es gibt nichts, was Kunst nicht ausdrücken kann“, wusste schon Oscar Wilde. Wer Lust auf ein breites Spektrum nuancierter Filme zur Kunst hat und aus dem Kinosaal heraus tief in die verschiedensten Künste eintauchen möchte, dem sei ein Besuch beim DOKUARTS-Festival im Zeughauskino sehr ans Herz gelegt.

Stefanie Borowsky

DOKUARTS von 10. bis 27. Oktober 2019 im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums.

Auf den nächsten Seiten findet ihr Tipps aus dem vielfältigen Filmprogramm…

Seite: 1 2 3 4 5

6. Oktober 2019 | In DOKU.ARTS

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,