Premieren, Filmklassiker und Workshops à la française



Neun Klassiker des französischen Kinos aus dem Filmrepertoire Gaumont zeigt das Festival im Kino Arsenal. Darunter sind Filme wie „Die Außenseiterbande„, „Zazie dans le métro“ und „Barbara„. Dazu passend findet in der Galerie des Institut Français eine Ausstellung namens „Gaumont: Seit es das Kino gibt“ statt, in der die Geschichte des ältesten bis heute bestehenden Filmproduktionsunternehmens der Welt beleuchtet wird.

Mit „Les Sauvages“ ist auch eine französische Serie, die auf dem gleichnamigen Roman von Sabri Louatah beruht, Teil des Festivalprogramms.

Junge Menschen

Maurice Pialats Jugendfilm „Auf das, was wir lieben“ (OT: „À nos amours„) aus dem Jahr 1983 präsentiert die Französische Filmwoche in Zusammenarbeit mit der VOD-Plattform La Cinetek.
Für Kinder zeigt das Festival die beiden Filme „Das Geheimnis des Fahrradhändlers“ nach dem gleichnamigen Roman von Sempé und „Sophie und andere Katastrophen„, die Verfilmung des Romans von Sophie de Ségur.

Zusätzlich zu den Filmvorführungen lockt die Französische Filmwoche mit weiteren Veranstaltungen wie der Ubisoft Gaming School für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren, die sich für die Entstehung von Videospielen interessieren. In der Projektwoche entwickeln die Jugendlichen ihr eigenes Videospiel.

Inklusion

Im Workshop zur Audiodeskription von Filmlandschaften für nicht-sehende Menschen lernen die Teilnehmer*innen, durch die Analyse von Filmausschnitten aus „Der Palast des Postboten“ von Nils Tavernier, ihre Seheindrücke für blinde und sehbehinderte Menschen in Worte zu verwandeln.

Am Inklusionsvormittag für Schüler*innen im Rahmen des Internationalen Tages der Menschen mit Beeinträchtigungen zeigt das Team der Französischen Filmwoche den Filmhit „Ziemlich beste Freunde“ von Olivier Nakache und Éric Toledano mit Audiodeskription und ermöglicht den Schüler*innen im Anschluss daran, mit Mitarbeiter*innen der Firma Hörfilm ins Gespräch zu kommen.

Das frankophone Kino zeigt sich wie gewohnt vielseitig. Allons-y!

Stefanie Borowsky

Die 19. Französische Filmwoche findet von 27. November bis 4. Dezember in Berlin statt.

Aus dem Programm des Festivals möchten wir insbesondere zwei Filme empfehlen…

Seite: 1 2 3 4

25. November 2019 | In Französische Filmwoche

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,