Film-Tipps und Kino-Highlights für die Berlinale 2020


Der Künstlerischer Leiter Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek, die Geschäftsführerin der Internationalen Filmfestspiele Berlin. ©Alexander Janetzko

Das neue Berlinale-Führungsduo Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek feierte mit der 70. Jubiläumsausgabe der Berlinale seine Premiere. Das leicht verschlankte Programm zählt immer noch über 350 Filme, die sich neben dem Wettbewerb auf Sektionen wie das Panorama oder das Forum verteilen. Am heutigen Montag startet der Vorverkauf und in der Folge gibt das Festival täglich – nämlich immer drei Tage vorher – neue Tickets frei, die Online und an den Vorverkausstellen erworben werden können. Die Berliner Filmfestivals Redaktion hat sich das Programm angesehen und 25 Tipps für euch zusammengestellt!

Wettbewerb

Undine

Darum geht es:
Der Mythos des weiblichen Wassergeistes Undine wird ins aktuelle Berlin verlegt – eine Stadt, die bekannterweise auf Sumpfland entstanden ist. Hier arbeitet die junge Historikerin Undine (Paula Beer) als Museumsführerin im Humboldt-Forum. Als ihr Verlobter Johannes sie verlässt, stürzt Undine in tiefe Verzweiflung. Doch eines Tages verliebt sie sich neu – in Christoph, der Tauchgänge in einem Stausee anbietet.

Was du zum Film wissen musst:
Mit seinem modernen Märchen von der Wassernymphe Undine stellt Regisseur Christian Petzold bereits zum fünften Mal einen Film im Wettbewerb der Berlinale vor. Zuletzt war er 2018 mit „Transit“ zu Gast, in dem wie in „Undine„, Paula Beer und Franz Rogowski die Hauptrollen spielen. – StB

Termine bei der 70. Berlinale:
Sonntag, 23. Februar, 19:00 Uhr, Berlinale Palast
Montag, 24. Februar, 12:30 Uhr, Friedrichstadt-Palast
Mittwoch, 26. Februar, 21:00 Uhr, Friedrichstadt-Palast
Mittwoch, 26. Februar, 21:30 Uhr, b-ware! Ladenkino
Sonntag, 01. März, 10:00 Uhr, Berlinale Palast

Mit „Siberia“ kehrt Abel Ferrara nach 25 Jahren zurück in den Wettbewerb der Berlinale. © Vivo film/maze pictures/Piano, 2020

Siberia

Darum geht es:
In den Bergern versucht Clint dem Leben so weit wie möglich zu entkommen, haust mit Fellen bekleidet in einer Höhle. Selbst die seltenen Begegnungen mit den wenigen Touristen sind ihm eigentlich zu viel. Er begibt sich auf eine Reise, die ihn auf dem Weg durch sein Leben und seine Träume führt.

Was du zum Film wissen musst:
Für „Siberia“ findet das Duo Abel Ferrara und Willem Dafoe wieder zusammen, zuletzt besetzte der Regisseur Ferrara Dafoe als Pasolini im gleichnamigen Biopic. Der Amerikaner, der seit Jahrzehnten (u.a. „King of New York“ (1990) und „Bad Lieutenant“ (1992)) im Business ist, war zuletzt 1995 mit „The Addiction“ für den Goldenen Bären nominiert.

Termine bei der 70. Berlinale:
Montag, 24. Februar, 22:00 Uhr, Berlinale Palast
Dienstag 25. Februar, 15:45 Uhr, Friedrichstadt-Palast
Mittwoch, 26. Februar, 20:30 Uhr, Haus der Berliner Festspiele
Donnerstag, 27. Februar, 12:15 Uhr, Haus der Berliner Festspiele
Sonntag, 01. März, 09:30 Uhr, Friedrichstadt-Palast

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,