Film-Tipps und Kino-Highlights für die Berlinale 2020


The Assistant

Darum geht es:
Seit drei Monaten hat Jane den Assistentinnenjob bei einem mächtigen Medienunternehmer. Sie ist die erste, die kommt und die letzte, die geht. Das Vorzimmer zum Chef teilt sie sich mit zwei männlichen, eher auf ihre eigenen Bedürfnisse fokussierten Kollegen. Routiniert spult sie die Erledigung ihrer Aufgaben ab, kopiert Terminpläne, korrdiniert Dienstreisen und Fahrservice, wird am Telefon angebrüllt und räumt dem Chef und den Kollegen hinterher. Sie ist Empfangsdame für die Mädchen, die ihrem Chef vorsprechen und ist, wie alle anderen im Büro, stumme Zeugin seines Machtmissbrauchs.

Was du zum Film wissen musst:
2017 zeigte die Sektion Panorama bereits Kitty Greens Dokumentarfilm „Casting JonBenet„. Mit ihrem Spielfilmdebüt kommt sie nun zurück nach Berlin und zeigt einen Film, der die strukturellen Probleme im Umgang mit #MeToo unter die Lupe nimmt und kommentarlos abbildet. In klaustrophobischer Strenge seziert sie einen perfiden Mikrokosmos, in dem das Aufbäumen zwecklos erscheint. – SuT

Termine bei der 70. Berlinale:
Sonntag 23. Februar, 19:00 Uhr, Zoo Palast 1
Montag 24. Februar, 13:00 Uhr, Cubix 9
Dienstag 25. Februar, 13:30 Uhr, International
Freitag 28. Februar, 21:00 Uhr, CinemaxX 7
Sonntag 01. März, 22:00 Uhr, Zoo Palast 1

Mišel Matičević überzeugt in „Exil“ von Visar Morina. © Komplizen Film

Exil

Darum geht es:
Xhafer lebt und arbeitet seit Jahren in Deutschland, er hat eine Familie und einen gute Stelle. Bisher hat er sich als ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft akzeptiert gesehen, aber plötzlich scheint ihn jemand daran erinnern zu wollen, dass er doch nicht willkommen ist. Das denkt Xhafer zumindest und glaubt auch, dass ihn die Kollegen auf der Arbeit mobben. Immer mehr Zeichen führt er dafür als Beweise für sich an und steigert sich schnell in eine ausweglose Paranoia, aus der ihn auch seine Frau nicht herausholen kann.

Was du zum Film wissen musst:
Der deutsche Regisseur Visar Morina inszeniert seinen zweiten Langspielfilm mit Mišel Matičević als großartigen Hauptdarsteller. Morina war es wichtig, eine Figur zu schaffen, die möglichst vielseitig ist und sowohl gute als auch fragwürdige Charakterzüge aufweise. Dies ist ihm mit seinem Protagonisten, aber auch mit den Nebendarstellern gelungen. Der Film wurde von Maren Ade produziert und hatte seine Weltpremiere beim Sundance Filmfestival. – TV

Termine bei der 70. Berlinale:
Montag, 24. Februar, 15:30 Uhr, Zoo Palast 1
Dienstag, 25. Februar, 13 Uhr, Cubix 9
Mittwoch, 26. Februar, 13:30 Uhr, Kino International
Donnerstag, 27. Februar, 22 Uhr, Colosseum 1
Samstag, 29. Februar, 13 Uhr, Cubix 9

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,