Asian Film Festival Berlin

  • Dynamik und Selbstverständnis (01.08.2013)

    Thailand, Vietnam, Kambodscha und die asiatische Diaspora in den USA – die mittlerweile vierte Ausgabe des Asian Film Festivals fokussiert in diesem Jahr, vom 8. bis 11. August, auf den Neuen Pazifik – eine geopolitisch ungenau umrissene Zone, die sowohl als unsichtbar wie auch als neues globales Machtzentrum definiert wird.



  • Tragisch ist die Welt (02.11.2011)

    Das Haus der Kulturen der Welt ist ein merkwürdiger Ort. Es gibt sich kaum Mühe, seine Erstnutzung als Kongresshalle zu verbergen. Jedem Kubikzentimeter ist es anzumerken, dass sich hier ein Architekt mal richtig austoben durfte. Entstanden ist das Gebäude im Jahre 1957 als amerikanischer Beitrag der Bauausstellung “Interbau” und es sollte die Freiheit des Gedankenaustausches verkörpern.



  • Dysfunktionale Familienverhältnisse (23.10.2011)

    Gute Geschichten, ob nun auf dem Papier oder auf Zelluloid, beginnen mit einem gewissen Gleichgewicht. Dieses Gleichgewicht wird im Laufe der Geschichte gelöst, wenn nicht sogar zerstört, um es schließlich gegen Ende wieder zusammenzufügen. Nicht wenige Horrorfilme der 1980er spielen so beispielsweise auf das dysfunktionale Familienverhältnis in westlichen Gesellschaften an. Die Dysfunktionalität wird durch Figuren wie Freddy Kruger oder Michael Myers symbolisiert und sie erlauben es letztlich erst, dass die soziale Unordnung in ein soziales Gleichgewicht verwandelt wird.



  • Interview: Kuratorin Kimiko Suda über Festivalförderung (29.07.2011)

    Ein Filmfestival zu organisieren, ist alles andere als einfach. Vor allem Geldmittel zu aquirieren, fällt vielen Organisatoren schwer. Förderer müssen überzeugt und Sponsoren gefunden werden, denn die finanziellen Erträge sind selbst bei Filmfestivals, die ein großes Publikum anziehen, meist gering. Die zwangsläufigen Alternativen lauten Ehrenamtlichkeit und Enthusiasmus.



  • Interview mit Festivalleiterin Kimiko Suda vom Asian Women´s Film Festival (18.10.2009)

    Noch bis zum 20. Oktober zeigt das Asian Women´s Film Festival filmische Arbeiten im Kino Arsenal, bei denen Frauen aus den unterschiedlichsten asiatischen Ländern Regie geführt haben. Festival-Kuratorin Kimiko Suda im Gespräch mit Berliner-Filmfestivals.de zu ihrem gemeinsam mit Festivaldirektorin Sun-ju Choi organisierten Festival. Frau Suda, was ist das Besondere am Asian Women´s Film Festival? Seit […]



  • Eröffnung des ASIAN WOMEN'S FILM FESTIVAL Berlin 2009 (15.10.2009)

    Heute hat das Asian Women´s Film Festival Berlin, das noch bis zum 20. Oktober im Kino Arsenal läuft, begonnen. Der Fokus des Festivals liegt in diesem Jahr auf Nordkorea. Auf dem ersten Asian Women’s Film Festival 2007 waren fünf südkoreanische Filmklassiker zu sehen, in diesem Jahr werden fünf nordkoreanische Filme aus fast vier Dekaden zu […]



  • Eröffnung des ASIAN WOMEN’S FILM FESTIVAL Berlin 2009 (15.10.2009)

    Heute hat das Asian Women´s Film Festival Berlin, das noch bis zum 20. Oktober im Kino Arsenal läuft, begonnen. Der Fokus des Festivals liegt in diesem Jahr auf Nordkorea. Auf dem ersten Asian Women’s Film Festival 2007 waren fünf südkoreanische Filmklassiker zu sehen, in diesem Jahr werden fünf nordkoreanische Filme aus fast vier Dekaden zu […]



  • Eröffnungsfilm des Asian Women´s Film Festival steht fest (21.09.2009)

    Vom 15. bis 20. Oktober 2009 ist das Asian Women’s Film Festival (AWFF) zum zweiten Mal im Kino Arsenal am Potsdamer Platz zu Gast. Präsentiert werden eine Vielzahl asiatischer Filme – Malaysia, Singapur, Süd- und Nordkorea, den Philippinen VR China/Hongkong, Thailand und Indonesien. Eröffnet wird das Festival mit einer Hommage an die große malaysische Regisseurin […]



  • alle Artikel in Asian Film Festival Berlin lesen