67. Berlinale

(29 Artikel)


  • EFA-Gewinnerin: “Körper und Seele” (OT: “Testről és lélekről”/ ENG: “On Body and Soul”) von Ildikó Enyedi

    Träume im Schlachthof Ein Schlachthof als Ort des Tötens, der Präzision und der Zerlegung, der Routinen, des abgründigen Humors und einer romantischen Begegnung: Lebensfeindlicher kann dieser Ort für Gefühle wohl kaum sein. Doch gleich zu Beginn im Film klärt Endre (Géza Morcsányi), der Chef des Schlachtbetriebes, diesen Irrtum auf. In einem Mitarbeitergespräch macht er einem […]

  • 16. November 2017 | In Allgemein
    “Animals – Stadt Land Tier” (OT: “Tiere”) von Greg Zglinski

    Unheilsame Boten In Nicks (Philipp Hochmair) und Annas (Birgit Minichmayr) Partnerschaft kriselt es schon länger, weil Nick einfach nicht die Finger von anderen Frauen lassen kann. Eine halbjährige Auszeit in der Schweiz soll die Sache richten – er will dort seltene lokale Rezepte sammeln, sie endlich ein Buch für Erwachsene beginnen. Dazu beendet er sogar […]

  • “Django” von Etienne Comar

    Fehlende Leidenschaft Der Gitarrist und Komponist Django Reinhardt gilt als der Begründer des Jazz in Europa und avancierte schon zu Lebzeiten zu einer Legende des Gitarrenspiels. Mit nur zwei Fingern und einem Daumen seiner Spielhand gelang ihm eine derartige Virtuosität, dass er noch heute weltweit verehrt wird. Es ist daher wenig verwunderlich, dass er auch […]

  • “Maudie” von Aisling Walsh

    Leben für die Malerei Maud Lewis lebte in Neufundland, Kanada, ein einfaches Leben mit ihrem Ehemann, das sie der Malerei widmete. Die irische Regisseurin Aisling Walsh schafft mit ihrer Filmbiographie das Porträt einer wahrlich außergewöhnlichen Frau, die sich dank der hervorragenden Leistung der englischen Schauspielerin Sally Hawkins dem Zuschauer regelrecht ins Herz bohrt. Im Wesentlichen […]

  • 21. September 2017 | In Internationale Filmfestspiele Berlin
    “Amelie rennt” von Tobias Wiemann

    Amelie will mehr Die 14-jährige Berlinerin Amelie (Mia Kasalo) ist genervt: Von ihren Eltern (Susanne Bormann und Denis Moschitto), deren Trennung, von ihren Freundinnen und am allermeisten von ihrer Asthmaerkrankung, die sie einfach ignoriert. Fluchen ist Amelies Lieblingsbeschäftigung, dabei kann sie ihre Wut auf ihr ganzes Leben so schön herauslassen – und das gibt ihr […]

  • “Untitled” von Michael Glawogger und Monika Willi

    Ein faszinierendes Dokument Der Österreicher Michael Glawogger war bekannt für seine Spielfilme, etwa das Drama “Slumming” (2006), das seine Weltpremiere bei der Berlinale 2006 feierte, aber auch seine Dokumentarfilme waren auf internationalen Filmfestivals große Erfolge. So gewann er 2011 für “Whore’s Glory” den Spezialpreis der Jury in der Reihe Orizzonti bei den Internationalen Filmfestspielen von […]

  • “Wilde Maus” von Josef Hader

    Das Leben ist eine Achterbahn Im Wettbewerb der 2017er Berlinale läuft im Rennen um die begehrten Bären und gleichzeitig für den Preis des besten Erstlingsfilms Josef Haders “Wilde Maus“. Nachdem er auf eine lange Karriere als Kabarettist und Schauspieler, insbesondere in der Rolle des Ermittlers Brenner aus den Wolf Haas-Romanen und den Verfilmungen von Wolfgang […]