Unsere Artikel mit dem Tag: Französische Filmwoche

26.11.2017

17. Französische Filmwoche Berlin

Die Französische Filmwoche Berlin zeigt zwischen 29. November und 6. Dezember auf, auf welche Werke sich deutsche Kinobesucher in den nächsten Wochen und Monaten freuen dürfen. Seit nunmehr 17 Jahren freuen sich die Berlinerinnen und Berliner auf die geballte Leistungsschau der cinephilen Nachbarn. Das belegt nicht zuletzt der neue Besucherrekord von 10.000 Zuschauern aus dem Jahr 2016. Ein Ausblick…

22.12.2016

Interview mit Jean-Pierre und Luc Dardenne zu „Das unbekannte Mädchen“

Berliner Filmfestivals-Autorin Tatiana Braun traf die beiden belgischen Regisseure Jean-Pierre und Luc Dardenne in Berlin zu einem Gespräch über ihren neuesten Film “Das unbekannte Mädchen”, männlichen Heroismus, staatliche Steuern und ihren Lieblingsdrehort, die Stadt Seraing in Belgien.


03.01.2015

Regisseur Jean-Pierre Améris zu „Sprache des Herzens“…

In „Sprache des Herzens“ erzählt Regisseur Jean-Pierre Améris die Lebensgeschichte der taub-blinden Marie Heurtins, die dank des unermüdlichen Einsatzes einer Nonne Wege findet sich auszudrücken und zum Vorbild avancierte. Im Gespräch erfahren wir mehr über das von Améris gepflegte Spiel von Laien mit Profis, sein aufwendiges Casting und seinen persönlichen Zugang zum Thema…

21.12.2014

Olivier Assayas im Interview zu „Die Wolken von Sils Maria“

Filmemacher Olivier Assayas erklärt uns im Interview zu „Die Wolken von Sils Maria“, wie Juliette Binoche das Werk beeinflusste, wieso er so viele Rollen mit deutschen Schauspielern besetzt und wie er Filme macht.


27.11.2012

12. Französische Filmwoche in Berlin

Zahllose Methoden bieten sich an, um überragende Filme eines Jahrgangs zu bestimmen. Auszeichnungen, Zuschauerzahlen und natürlich zuvorderst der persönliche Geschmack. Über den lässt sich bekanntlich kaum streiten, also blicken wir einen Moment zurück, ehe wir die diesjährige 12. Französische Filmwoche, die vom 29. November bis 5. Dezember in Berlin stattfindet, in den Fokus rücken.