“Innen Leben” (OT: “Insyriated”) von Philippe Van Leeuw


Dass in Kriegszeiten Wölfe regieren, hat die Filmgeschichte bis heute oft im Grauen detailreich und spektakulär erzählt. Wie der Alltag der Bevölkerung in Zeiten des Krieges aussieht, verkam dabei oft nur zur Staffage. Kameramann und Regisseur Philippe Van Leeuw (“The Day God Walked Away”) widmet seinen zweiten Spielfilm dieser Erzähllücke.
Es sind die zurückgelassenen Frauen, die für sich und ihre Kinder ein Übermaß an Kraft und Stärke nicht nur finden, sondern auch bereitstellen und gewaltige Opfer bringen müssen, um das Überleben aller zu sichern. Für eigene Befindlichkeiten bleibt da keine Zeit. Die Figur der Oum Yazan, die das Zentrum des Filmes trägt, ist eine nicht gerade im Brecht’schen sondern im wahrsten Sinne des Wortes “Mutter Courage”. Ebenso wie Halima, die schließlich die brutalsten Opfer bringen muss, um die Gruppe vor größerem Unheil zu schützen. Nah liegen Schuld und Unschuld beieinander in Zeiten militärischer Konflikte.

Philippe Van Leeuw bietet mit seinem Film dem Zuschauer Bilder zu längst bekannten Geschichten an, die im medialen Nachrichtenzirkus jedoch noch weniger als nur unterrepräsentiert sind. Die Tragödie verdichtet sich vielleicht gerade deshalb zu einer überaus eindringlichen Erzählung, weil sie die Gegenwart ins Bewusstsein ruft. “InSyriated” versucht eine zumindest geographisch entfernt liegende Welt und eine dem eigenen Erfahrungsraum fremde Wirklichkeit spürbar zu machen. Und dass, obwohl nicht alle seiner Figuren eine ähnlich tiefe Charakterzeichnung wie seine Hauptfigur erfahren. Besonders die Schurken der Geschichte bleiben eher oberflächlich umrissen und recht eindimensional.

Das Wissen um das politisch aktuelle Drama verwandelt das Kammerspiel “InSyriated” für den Zuschauer in einen Höllentrip, der von rechtlosen Zeiten berichtet und den als Freiwild betrachteten und in klaustrophobische Engen gedrängten Opfern, deren Schutzräume immer wieder eingerissen werden.

SuT

“Innen Leben” (OT:”InSyriated”), Regie: Philippe Van Leeuw, Darsteller: Hiam Abbass, Diamand Abou Abboud, Juliette Navis, Mohsen Abbas, Moustapha Al Kar, Alissar Kaghadou, Ninar Halabi, Mohammad Jihad Sleik, Kinostart: 22. Juni 2017

“InSyriated” gewann 2017 den Panorama-Publikumspreis als Bester Spielfilm der Berlinale-Sektion.

Seite: 1 2


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.