filmPOLSKA

Das Festival filmPOLSKA umfasst die gesamte Palette polnischer Filmkunst: neueste Spiel- und Dokumentarfilme, Studentenwerke, Experimentalfilme ebenso wie Videokunst, Retrospektiven polnischer Animations- und Dokumentarfilmkunst, unabhängiges und Off-Kino sowie Stummfilme. Neben den Filmreihen werden Filmworkshops mit polnischen Regisseuren, Vorträge und Filmgespräche mit geladenen Gästen angeboten.

filmPOLSKA

Datum:

28.08.2020 bis 02.09.2020

Spielort(e):

Club der Polnischen Versager, Filmclub K-18, Babylon:Mitte, Kino FSK, Zeughauskino, wolf

Trailer:

filmPOLSKA 2021: Fulminante Filmperlen aus dem Nachbarland

Polnisches Kino ist spannend, bewegend, politisch – oft alles zugleich. Eine bunt gemischte Auswahl neuester Filmperlen aus dem östlichen Nachbarland präsentiert die 16. Ausgabe des Festivals filmPOLSKA vom 25. August bis 1. September in vierzehn Berliner Kinos und Spielstätten.

15. filmPOLSKA (27.8. – 2.9.) ist 2020 ein hybrides Filmfestival

Vier Monate später als ursprünglich geplant - dafür als hybrides Festival mit Online- und Outdoor-Option findet die 15. Jubiläumsausgabe des größten polnischen Filmfestivals in Deutschland statt.

filmPOLSKA 2020: „Alles für meine Mutter“ (OT: „Wszystko dla mojej matki“) von Małgorzata Imielska

Sehnsucht nach Mutterliebe Die Suche nach Halt, Zugehörigkeit und Liebe begleitet viele Menschen. Besonders für Heranwachsende ist ein stabiles soziales Umfeld mit festen Bezugspersonen essenziell. Die introvertierte 17-jährige Ola (Zofia Domalik) hat all das nicht. Seit sie mehrfach aus dem Waisenhaus weggelaufen ist, lebt sie in einer Jugendstrafanstalt zusammen mit anderen jungen Frauen, die straffällig […]

filmPOLSKA 2020: „Corpus Christi“ (OT: „Boże Ciało“) von Jan Komasa

Der lebende Christus In den letzten paar Jahren haben sich Filme aus Polen gehäuft, die sich mit der römisch-katholischen Kirche auseinandersetzen und diese mehr oder weniger explizit angreifen. Bigotterie und Korruption wird dem Klerus darin vorgeworfen. Polens Verhältnis zur Kirche war schon immer eng, doch in den letzten Jahren der Entwicklung in Richtung eines autoritäreren […]

„Die Tochter des Trainers“ von Łukasz Grzegorzek

Ganz großes Tennis Wiktorias Weg ist früh vorgezeichnet: Als sie ein Baby ist, hängt ihr Vater einen Tennisball über ihre Wiege. Der Spielfilm „Die Tochter des Trainers“ setzt ein, als sich die mittlerweile 17-jährige Wiktoria (Karolina Bruchnicka) zur großen Hoffnung ihres Vaters und verbissenen Tennistrainers Maciej (Jacek Braciak) entwickelt hat. Gemeinsam reisen die beiden durch […]

14. filmPolska: Polens wichtigstes Film Festival außerhalb Polens in Berlin

Wir haben uns im Programm vom 14. filmPOLSKA umgesehen und einige Kinotipps für euch...

„Tower. A Bright Day.“ (OT: „Wieża. Jasny dzień.“) von Jagoda Szelc

Big Sister is Watching You Vogelperspektive. Wir folgen einem Auto aus der Stadt in die Natur. Die leere Landstraße zerteilt das Kornfeld in zwei Teile. Ein starkes Bild am Anfang, dazu ein dumpfer Sound von Bass. Unangenehm, laut, aufdringlich – das geht nicht nur unter die Haut, sondern bis in die Knochen. Die Landschaft verändert […]

„Tourists“ (OT: „Turyści“) von Marta Wójtowicz-Wcisło und Mateusz Romaszkan

Auf der Jagd nach dem perfekten Bild Reisen erweitert den Horizont, heißt es. Und wer möchte das nicht: Entspannt Neues entdecken und gut erholt mit einem Koffer voller neuer Eindrücke nach Hause zurückkehren? Auch die Protagonist*innen in Marta Wójtowicz-Wcisłos und Mateusz Romaszkans Film „Tourists“ haben ihre Koffer gepackt und sich auf große Reisen begeben. Als […]

„The Man with the Magic Box“ von Bodo Kox

Die Hausfrau des Zeitreisenden War das jetzt eigentlich Science-Fiction? Kategorisierungen sind für Filme besonders schwer, wenn sie zu einfach gesetzt sind. „The Man with the Magic Box“ spielt in Warschau 2030 und nutzt künstliche Intelligenzen und dystopische Zustände als Folie. Die Stadt befindet sich im Kriegszustand. Statt zwischenmenschlicher Kommunikation, haben wir es mit Virtual-Reality-Brillen und […]

„Der Prinz und der Dybbuk“ von Elwira Niewiera und Piotr Rosolowski

Leben in einer Traumwelt Michael Waszinski. In der Zwischenkriegszeit bekannt als einer der bedeutendsten Regisseure des polnischen Kinos, danach Produzent der größten Hollywoodfilme in Italien. Doch wer war er abgesehen von seinen filmischen Errungenschaften? Ein Friedhof. Eine sonore Stimme, die Yiddisch spricht. Ein junger Mann, der sich langsam in einen Geist verwandelt. Szenen aus dem […]

12. filmPOLSKA bezieht Stellung

Berlin sieht polnisch. Das 12. filmPOLSKA bietet starken künstlerischen Positionen in der deutschen Hauptstadt eine Bühne. Etablierte Filmschaffende und viel versprechende Talente gastieren in über zehn Spielstätten. Das Motto “Kino – Ort der Freiheit” ist eine deutliche Antwort auf die aktuellen kulturpolitischen Entwicklungen in Polen.

12. filmPOLSKA: „A Heart of Love“ von Łukasz Ronduda

Die Kunst zu leben „Ich will du sein“, dichtete Rainer Maria Rilke einst für Lou Andreas Salomé. Dieser Wunsch, völlig im Gegenüber aufzugehen, gleich zu sprechen, gleich zu gehen, sich so weit es nur geht dem Anderen anzunähern, ist ein verbreitetes Motiv der Liebe – die körperliche und geistige Verschmelzung als ultimative erotische Form. Dem […]