71. Berlinale

(4 Artikel)


  • 7. Juni 2021 | In Allgemein
    71. Berlinale: DAS MÄDCHEN UND DIE SPINNE von Ramon Zürcher und Silvan Zürcher – Preis für Beste Regie

    Die Menschen und ihr Lächeln Ein Presslufthammer bohrt in Asphalt und wir sehen Risse. Risse, die größer werden, wachsen und tiefer wuchern und doch geht es nicht hinein in mögliche Abgründe. Abgründe sind da an der Oberfläche für Lisa und Mara. Auf den Tisch gelegt werden sie jedoch nicht. Die Zwillingsbrüder Ramon und Silvan Zürcher […]

  • 6. Juni 2021 | In Allgemein
    71. Berlinale: STOP-ZEMLIA von Kateryna Gornostai

    Als Passageritus wird ein Konzept bezeichnet, das den Übergang zwischen zwei Stadien des Lebens markiert. Diesem Übergang inhärent ist die Phase der Liminalität, des Dazwischenseins, das einen Schwellenzustand beschreibt und in dem die Passagier:innen – die Schwelle Übertretenden – besonders anfällig sind für äußere Einflüsse. Denn hier sind sie losgelöst von jeglicher Ordnung. Die Jugend […]

  • 6. Juni 2021 | In Allgemein
    71. Berlinale: SOUAD von Ayten Amin

    Ein virtuelles Leben, das wir über Social Media führen können, ermöglicht es uns, in Welten abseits des Alltags zu schweben, Barrieren zu beseitigen, gegenüber Unbekannten mutiger zu handeln oder einfach nur von Dingen zu träumen, die abseits des Smartphones schwer zu realisieren sind. Die 19-jährige Medizin-Studentin Souad (Bassant Ahmed) schafft für sich selbst durch ihre […]

  • 6. Juni 2021 | In Allgemein
    71. Berlinale: GLÜCK von Henrika Kull

    GLÜCK lässt sich in Momenten erleben – ein Lächeln, ein kurzer Blickkontakt, eine erste Begegnung, bei der die Gefühle zu kreisen beginnen und alles andere plötzlich verschwimmt. Das Glück ‚is a Vogerl‘, wissen nicht nur Wiener:innen. Es gemeinsam zu halten, bedeutet mehr als sich einem Augenblick hingeben zu können. Von den Glücksgefühlen und der Liebe […]