Berlinale

71. Berlinale: JESUS EGON CHRISTUS von David Vajda und Saša Vajda

David und Saša Vajdas Drama JESUS EGON CHRISTUS, das auf der 71. Berlinale in der Perspektive Deutsches Kino läuft, kombiniert fiktionale und dokumentarische Formen. Dabei sticht der Hybridfilm durch feinfühlige Charakterdarstellungen heraus, die auf stereotype Zuschreibungen verzichten.

„Man erkennt, dass es oft nicht viel braucht, um abzurutschen.“ – Interview mit David und Saša Vajda, Regisseure von JESUS EGON CHRISTUS

Wir haben David und Saša Vajda zum Gespräch getroffen und über ihren Film JESUS EGON CHRISTUS gesprochen. Sie erzählen von ihrer Motivation, sich mit dem Stoff auseinanderzusetzen.

71. Berlinale: HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE von Maria Speth – Silberner Bär Preis der Jury

Herr Bachmann kann’s Früher Morgen in der von Industrie geprägten nordhessischen Kleinstadt Stadtallendorf nahe Marburg. Es ist noch dunkel. In der Bäckerei Yilmaz wird schon gebacken, in der Ferne rauchen Fabrikschornsteine, Schulkinder warten auf den Bus. Langsam laufen sie kurz darauf über das Gelände der Georg-Büchner-Gesamtschule und gehen in ihren Klassenraum. Gleich beginnt der Unterricht […]

71. Berlinale: PETITE MAMAN von Céline Sciamma

Nellys Zeitreise Wie wäre es gewesen, wenn man seine Eltern als Kinder kennengelernt hätte? Wäre man miteinander befreundet gewesen, wenn man gleich alt gewesen wäre? Hätte man sich gut verstanden? Welche Fragen würde man den eigenen Eltern stellen, begegnete man ihnen, als sie noch sehr jung waren? Was, wenn man Geschichten, die seit Generationen in […]

71. Berlinale: NINJABABY von Yngvild Sve Flikke

Rakel reicht’s Rakel (Kristine Kujath Thorp) ist 23, ziemlich chaotisch und lebt mit ihrer Freundin Ingrid (Tora Dietrichson) in einer WG. Was sie mit ihrem Leben anfangen möchte, weiß sie noch nicht so genau, aber fünf Berufe stehen ganz oben auf ihrer Wunschliste: Astronautin, Biertesterin, Weltreisende, Försterin oder Comiczeichnerin. Beim Umziehen in der Sportumkleide fällt […]

71. Berlinale: THE FAM (OT: LA MIF) von Fred Baillif – Grand Prix Generation 14plus

Familie mit Hindernissen Ein Film, der in einem Kinder- oder Jugendheim spielt, ist spätestens seit Nora Fingscheidts großartigem SYSTEMSPRENGER, den sie auf der Berlinale 2019 vorstellte, kein ganz ungewöhnliches Thema mehr auf der Leinwand. Während sich Fingscheidt hauptsächlich auf die kleine Benni, herausragend gespielt von der kürzlich für einen Golden Globe nominierten Helena Zengel, konzentriert, […]

„Ich denke, dass ein Dokumentarfilm schwere Arbeit sein muss für uns als Filmemacher.“ – Chris Wright, Regisseur von ANMASSUNG

Mit ANMASSUNG wollen uns die Filmemacher Chris Wright und Stefan Kolbe in einen in diesen Geisteszustand, des Hinterfragens, des Abwägens und des Fühlens versetzen. Wir haben Sie gebeten, uns im Gespräch mehr über die Arbeit an diesem Film und den Umgang mit ihrem Protagonisten zu erzählen.

Film als soziopolitische Handlung – Berlinale Talents Interview mit Welket Bungué und Natascha Noack

Der Filmemacher Welket Bungué präsentiert bei der Berlinale 2021 seinen Kurzfilm MUDANÇA und nimmt im Rahmen von Berlinale Talents an einem Vortrag mit der Filmwissenschaftlerin Natascha Noack teil. Zusammen liefern sie uns in diesem Interview Einblicke in ihr Leben und Arbeiten während der Corona-Pandemie.

SCHWESTERLEIN von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond

Sven und Lisa, Lars und Nina Sven (Lars Eidinger), der Starschauspieler der Berliner Schaubühne, hat Leukämie. Seine Zwillingsschwester, die Theaterautorin Lisa (Nina Hoss) reist aus ihrem Wohnort in der Schweiz an, um Sven Knochenmark zu spenden. Nach der Transplantation kümmert sich Lisa aufopferungsvoll um ihren Bruder, organisiert seine Arzttermine und seine Medikamente. Da die zweifache […]

Film ohne Grenzen: WALCHENSEE FOREVER von Janna Ji Wonders

Filmische Reise durch ein Jahrhundert Familiengeschichte Zu Beginn des Films spricht ein kleines Mädchen frei heraus in die Kamera. Johanna erzählt, sie sei eine Fee und komme aus Walchensee. Am meisten Angst habe sie vor der Dunkelheit und dem Wald. Frauke sei tot und ihre Seele sei im Himmel. Hinter der Kamera steht Johannas Mutter, […]

Film- und Streamingtipps der Woche: „Exil“ und andere düstere Aussichten

Diese Woche nehmen wir den Kinostart des suggestiven Dramas "Exil" von Visar Morina zum Anlass, um dazu passend Serien zu empfehlen, die sich mit den Themen Paranoia und das Zusammenleben von Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen beschäftigen: "Dark", "You" und "Carlo e Malik"...

Film ohne Grenzen: KOKON von Leonie Krippendorff

Noras Schmetterlingssommer Es ist Sommer 2018 in Berlin-Kreuzberg, der heißeste Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Nicht nur deshalb wird dieser Sommer für die 14-jährige Nora (Lena Urzendowsky) ein ganz besonderer. Nora lebt mit ihrer älteren Schwester Jule (Lena Klenke) und der alkoholkranken Mutter in einer kleinen Wohnung am Kottbusser Tor. Die Mutter verbringt ihre Zeit […]

1 2 3 21