Oscar

DER RAUSCH (OT: DRUK) von Thomas Vinterberg

In DER RAUSCH nimmt Thomas Vinterberg (DAS FEST, DIE JAGD), einer der Mitbegründer des Dogma 95-Manifestes, die Alltagsdroge Alkohol und deren positive wie negative Folgen in den Blick.

Film- und Streamingtipps: EMA und andere chilenische Filme

Diese Woche nehmen wir den Kinostart des aktuellen Films EMA von Pablo Larraín zum Anlass, um weitere Werke aus Chile zu empfehlen. Insbesondere in den letzten zehn Jahren ist eine neue Generation von Filmemachern in Erscheinung getreten, die der Kinoproduktion aus Chile eine tragende Stimme verleiht.

„I Am Not Your Negro“ von Raoul Peck

Ein kraftvolles Statement Der amerikanische Schriftsteller James Baldwin verfasste hochintelligente Essays und Romane zu Themen wie Rassismus, Sexualität und Identität. Baldwin wuchs in einem Ghetto in New York auf und war dadurch bereits früh mit Diskriminierung und Armut konfrontiert. In den USA war die Trennung von Weißen und Schwarzen bis Mitte der 1960er Jahre so […]

„Parasite“ von Bong Joon-ho

Die Parasiten der Gesellschaft „Auf das Wlan!“, ruft heiter der Familienvater, hebt die Bierdose und seine Frau, sein Sohn und seine Tochter stimmen fröhlich ein. Die Familie ist eine Gruppe von Lebenskünstlern, sie wohnen in einem unterirdischen Verschlag mit einem einzigen Fenster auf der Höhe der Bordsteinkante. Ihre Zukunftsperspektive ist nüchtern, für sie scheint sich […]

34. interfilm: Kurzfilme für Berlin

Vom 20. bis 25. November findet das internationale Kurzfilmfestival Interfilm zum 34. Mal statt. Mehr als 400 Filme aus über 60 Ländern präsentiert das Festival in 52 Programmen und in acht Berliner Kinos. Euch erwarten Animationsfilme, Dokumentarfilme, experimentelle Filme und vieles mehr! Hier einige unserer Favoriten...

„Crystal Swan“ von Darya Zhuk

Velyas American Dream Minsk, 1996. Twentysomething Evelina (Alina Nasibullina), genannt Velya, sticht mit ihrer blauen Perücke, dem blauen Schal und dem knallroten Mantel schon in der ersten Szene des Films farblich aus dem Grau ihrer Umgebung heraus – und wird im Bus von zwei jungen Männern ausgelacht und als Clown und Freak betitelt. Tagsüber arbeitslose […]

„Girl“ von Lukas Dhont

Der Mut eines Mädchens Ganz leise und unspektakulär kommt „Girl„, das Spielfilmdebüt des Flamen Lukas Dhont daher. Umso nachhaltiger und eindrücklicher wird es im Zuschauer nachhallen. Seit seiner Fertigstellung Anfang des Jahres reist der Film von einem internationalen Festival zum anderen, feierte seine Weltpremiere in Cannes in der Sektion „Un certain regard“, wo er die […]

„Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck

Im Auge des Betrachters „Deine Augen verraten mir, dass du mehr gesehen hast als wir alle.“ Und Kurts (Tom Schilling) Augen haben wirklich schon mehr gesehen, mehr als ein junger Mensch ertragen kann. Sein Weg zur Kunst war geprägt von Trauer und Schmerz, Hoffnung und Liebe. Er beginnt in Dresden 1937. Kurt (jung: Cai Cohrs) […]

Finale der KURZ.FILM.TOUR 2017 in Berlin im Kino Arsenal

Schon traditionell feiert die KURZ.FILM.TOUR 2017 am 11. Dezember ihren Abschluss im Berliner Kino Arsenal mit einer Auswahl aus Ende November mit dem Deutschen Kurzfilmpreis prämierten Kurzfilmen sowie einigen Highlights des vorherigen Jahrgangs.

Michael Dudok de Wit im Interview zu „Die rote Schildkröte“

“Die rote Schildkröte” von Michael Dudok de Wit ist die erste Produktion des japanischen Studio Ghibli die außerhalb Japans entstand. Die Animation des Niederländers beeindruckt - und das ganz ohne Dialoge. Berliner Filmfestivals hat sich mit dem Regisseur unterhalten…

„Mustang“ von Deniz Gamze Ergüven

Ungestümes Aufbegehren Die Sonne strahlt mit den fünf bezaubernden jungen Schwestern um die Wette, als sie beschließen nicht mit dem Schulbus nach Hause zu fahren, sondern gemeinsam mit ihren Mitschülern den Weg entlang am Strand des Schwarzen Meeres zu nehmen. Sie albern herum, raufen, schreien, toben und lachen. Rennen losgelöst ins kühle Nass und bekämpfen […]

„Son of Saul“ von László Nemes

Der Gewinner des großen Preises der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes verhandelt die menschenverachtenden Vorgänge im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau in eindrucksvollen Bildern.