Paula Beer

„Undine“ von Christian Petzold

Der Wassergeist von Berlin-Mitte Den alten Mythos des weiblichen Wassergeistes Undine verlegt Christian Petzold in seinem neuen Film ins Berlin der Gegenwart – eine Stadt, die bekannterweise auf Sumpfland entstanden ist. Hier arbeitet die promovierte junge Historikerin Undine (Paula Beer) als Museumsführerin und erklärt Tourist*innen und anderen Interessierten anhand von Stadtmodellen die Geschichte Berlins. Petzolds […]

70. Berlinale: Das Festival-Tagebuch vom Berliner Fenster und Berliner Filmfestivals

SuT & Denis Demmerle führten das gemeinsame Tagebuch zur Berlinale 2020 für das Berliner Fenster und Berliner Filmfestivals. Hier könnt ihr die bewegenden Festivaltage noch einmal erleben...

Interview mit Christian Petzold, Regisseur von „Undine“

Wir haben Regisseur Christin Petzold getroffen und uns über seine Liebe zur Literatur, seine Hauptdarsteller Paula Beer und Franz Rogowski und die Darstellung von Sexszenen im Film unterhalten.

70. Berlinale: Programmtipps der Redaktion

Das neue Berlinale-Führungsduo Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek feierte mit der 70. Jubiläumsausgabe der Berlinale seine Premiere. Das leicht verschlankte Programm zählt immer noch über 350 Filme, die Berliner Filmfestivals-Redaktion hat 25 Empfehlungen aus dem 2020er Programm für euch...

„Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck

Im Auge des Betrachters „Deine Augen verraten mir, dass du mehr gesehen hast als wir alle.“ Und Kurts (Tom Schilling) Augen haben wirklich schon mehr gesehen, mehr als ein junger Mensch ertragen kann. Sein Weg zur Kunst war geprägt von Trauer und Schmerz, Hoffnung und Liebe. Er beginnt in Dresden 1937. Kurt (jung: Cai Cohrs) […]

„Transit“ von Christian Petzold

Übergangszustand der Geister aus der Vergangenheit Was wäre, wenn Faschisten wieder die Macht in Europa ergreifen würden? Diese Fragestellung mit aktuellem Bezug nimmt Christian Petzold als Ausgangspunkt für seine filmische Dystopie im sonnigen Marseille. Dorthin hat es Georg (Franz Rogowski) auf der Flucht vor den deutschen Truppen verschlagen, die Paris besetzt haben und weiter auf […]

Regisseur Christian Petzold im Kino-Interview zu „Transit“

Im Interview zu "Transit" erklärt Regisseur Christian Petzold, warum ihn jahrelang die deutsche Literatur nicht interessierte, was er sich von der Berlinale der Zukunft wünscht, an welche Darsteller er beim Schreiben dachte und wieso er keinen Kommentar zur Weltlage abgeben will…

Tagebuch zu den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2018 im Berliner Fenster

2018 präsentieren das Onlinemagazin berliner-filmfestivals.de und das Fahrgastfernsehen Berliner Fenster wieder ein gemeinsames Berlinale-Tagebuch. Hier der Blick zurück...

Berlinale 2018: Kino- und Filmempfehlungen der Berliner Filmfestivals Redaktion

Berliner Filmfestivals hat die 25 ultimativen Tipps der Redaktion aus dem umfangreichen Programm der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Viel Vergnügen beim wichtigsten Filmfestival Deutschlands…

„Frantz“ von François Ozon

Besuch aus der Vergangenheit François Ozon setzt sich mit seinen Filmen, die sich im Allgemeinen einer eindeutigen Kategorisierung widersetzen, von der aktuellen französischen kinematografischen Produktion ab. Er mischt vielfach Burleske, Komödie, Musical und Melodrama. Ozons Geschichten spielen selten in der Gegenwart, meistens eignet sich der Regisseur eine bestimmte Epoche an, die er nach seinen Vorstellungen […]

„Das finstere Tal“ von Andreas Prochaska

Blurot gefärbter Schnee Wirklich freundlich empfangen die Dorfbewohner den Fremden nicht, den es von irgendwo her zu ihnen ins Tal verschlägt. Erst als Greider (Sam Riley) den Brenners, die hier das Sagen haben, großzügig einen prallen Beutel Goldstücke anbietet, willigen die derben Burschen ein. Sein Quartier soll der Mann, der mit seinem merkwürdigen Kasten Spiegelbilder […]