Tilda Swinton

70. Berlinale: Programmtipps der Redaktion

Das neue Berlinale-Führungsduo Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek feierte mit der 70. Jubiläumsausgabe der Berlinale seine Premiere. Das leicht verschlankte Programm zählt immer noch über 350 Filme, die Berliner Filmfestivals-Redaktion hat 25 Empfehlungen aus dem 2020er Programm für euch...

BFF on the Road beim 31. Filmfest Dresden

Marie Ketzscher war für Berliner Filmfestivals "on the road" beim 31. Filmfest Dresden und hat dort aufregende Filmtage erleben dürfen. Hier ihr Bericht und einige bewegte Bilder...

69. Berlinale: „The Souvenir“ von Joanna Hogg

Vexierbilder einer Filmemacherin Die britische Regisseurin Joanna Hogg ist seit dem Beginn ihrer Filmkarriere mit Tilda Swinton befreundet. Diese war – damals noch vollkommen unbekannt – bereits in ihrem Abschlussfilm „Caprice“ (1988) die Hauptdarstellerin. In „The Souvenir“ spielt nun deren Tochter Honor Swinton Byrne ihre erste große Rolle. In den 1980er Jahren studiert Julie (Honor […]

„Suspiria“ von Luca Guadagnino

Hexenzirkel der Neuverfilmungen Remakes von bekannten (Kult)filmen sind eine heikle Angelegenheit. Während vor allem in Hollywood die sogenannten Reboots populärer Franchises wie „Ghostbusters“ in Fankreisen häufig für Entrüstung sorgen, versuchen sich immer wieder Arthouse-Regisseure an einer Neuinterpretation bekannter Stoffe. Neben fragwürdigen Versuchen wie Gus Van Sants zielloser Hitchcock-Hommage „Psycho“ (1998) lassen sich jedoch auch absolute […]

„Isle of Dogs“ von Wes Anderson

I love dogs Hund oder Katze, das ist hier die Frage. In unserer Welt hat sie das Potenzial, ganze Gemeinschaften zu spalten: Katzenliebhaber versus Hundeflüsterer. Im Film wird sie zur existenziellen Frage, zumindest für eine der beiden Spezies. Als die Megacity Megasaki von der Hundegrippe heimgesucht wird, macht Bürgermeister Kobayashi kurzen Prozess und lässt alle […]

Tagebuch zu den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2018 im Berliner Fenster

2018 präsentieren das Onlinemagazin berliner-filmfestivals.de und das Fahrgastfernsehen Berliner Fenster wieder ein gemeinsames Berlinale-Tagebuch. Hier der Blick zurück...

British Shorts 2018 in Berlin mit Klassikern und Entdeckungen aus UK

Zu den Besonderheiten der Berliner Festivallandschaft zählen sicherlich unabhängige Filmfestivals, die über die Jahre hinweg zu kleinen Institutionen angewachsen sind. Vom 11. bis 17. Januar bietet das British Shorts Festival in seiner 11. Ausgabe intensive Einblicke in die Kunst und Kultur von den britischen Inseln.

„Okja“ von Joon-ho Bong

Alles sieht Schwein! Kaum ein Beitrag am diesjährigen Filmfestival in Cannes hat solche Kontroversen ausgelöst wie der neue Film des südkoreanischen Star-Regisseurs Bong Joon-ho. Bereits sein Vorgängerfilm „Snowpiercer“ löste einen Skandal aus, da sich der Regisseur offenbar mit seinen Hauptproduzenten, der US-amerikanischen Weinstein Company, um die Integrität seiner künstlerischen Vision stritt. Wie Bong nach diesen […]

66. Berlinale: Wettbewerb komplett

Knapp drei Wochen vor Beginn der 66. Berlinale hat das Filmfestival sein Herzstück, den Wettbewerb komplettiert und alle Filme verkündet. Ergebnis ist ein interessanter Mix aus Granden des Festivalkinos und Newcomern...

BFF On The Road: Zu Besuch auf der 72. La Biennale Di Venezia

Autorin SuT hat für Berliner Filmfestivals die 72. La Biennale di Venezia​ besucht und in ihrem Blog einige Entdeckungen auf ihrer cineastischen Reise gemacht. Am Ende lösten die Entscheidungen der Jury um Alfonso Cuarón​, Diane Kruger​ & Co Diskussionen aus. Nicht zum ersten Mal in der Festivalgeschichte der Filmfestspiele von Venedig - Anlass, die Neutralität der Festival-Juries in Frage zu stellen.

Zurückgespult #17 Kosslick leitet die Berlinale bis 2019

In der 17. Ausgabe von Zurückgespult bewertet unsere Kolumnistin Cosima M. Grohmann das Schaffen von Berlinale-Leiter Dieter Kosslick, dessen Vertrag gerade bis 2019 verlängert wurde - und entdeckt erstaunliche Paralellen zum (abtretenden) Bürgermeister Klaus Wowereit...

Interview mit Toby Ashraf zum neuen Berlin Art Film Festival

Berliner Filmfestivals hat Organisator Toby Ashraf befragt und erfahren, dass beim neuen Berlin Art Film Festival die Berliner Schule auf Porno trifft, wie das Filmfest vom Zusammenhalt in der Sache einer unabhängigen Filmkunst-Kultur profitiert und wo das mutigste Kino der Stadt zu finden ist…