11mm-Filmgespräch zu “Tabubruch – Der neue Weg von Homosexualität im Fußball”


Beim 7. Internationalen Fußballfilmfestival 11mm stand mit Aljoscha Pauses, mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten Dokumentarfilm, „Tabubruch – Der neue Weg von Homosexualität im Fußball“ ein Film auf der Tagesordnung, der eine der drängendsten Fragen im internationalen Profi-Fußball thematisiert. In Deutschland setzte die Affäre um die Schiedsrichter Amerell und Kempter die Thematik auf unangenehme Weise auf die Medien-Agenda.

Im anschließenden Filmgespräch diskutierten mit der Moderatorin Gudrun Fertig (Siegessäule):
Marcus Urban, der „Versteckspieler“, wie seine Biografie betitelt ist. In dieser berichtet Urban , warum er um seine sexuelle Neigung ausleben zu können, auf eine mögliche Karriere im Profi-Fußball verzichtete,
Norbert Kneißl, Filmproduzent, der Urbans Leben und Buch verfilmen will,
Gerd Dembowski, eine der bekanntesten Sport-Soziologen des Landes & BAFF-Aktivist (Bündnis aktiver Fußballfans) und
Uwe Zühlsdorf von Herthas Schwullesbischen Fanclub Hertha Junxx.

In den kommenden Tagen präsentieren wir euch bei Berliner Filmfestivals Passagen der Diskussion:


Hier findet ihr die Teile drei, vier und fünf des Filmgesprächs!

Weitere Interviews, Trailer, Kurzfilme und Podiumsgespräche findet ihr auf unserem Youtube-Kanal!

Ist dir der Beitrag Geld wert? Dann unterstütze uns mit Flattr!

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=PZgIs241F00]

6. April 2010 | In 11mm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,