Filmkritik

ME, WE von David Clay Diaz

David Clay Diaz zweiter Langfilm beschäftigt sich mit dem westlich-deutschen Verhältnis zu Migration und Geflüchteten.

RIMINI von Ulrich Seidl

Ulrich Seidl nimmt sein Publikum mit nach RIMINI. Der italienische Badeort hat ebenso wie sein Protagonist Richie Bravo seine besten Tage hinter sich. Ein klassisches Seidl Setting, um die Abgründe der Menschen auszustellen.

MUTTER von Carolin Schmitz

In Carolin Schmitz neuestem Film MUTTER erzählen acht Frauen zwischen 30 und 75 von ihrem Muttersein. Zu sehen ist allerdings nur Anke Engelke wie sie ihren Alltag bestreitet und dabei lippensynchron zu den Sprechenden agiert. So lotet Schmitz die Grenzen zwischen Dokumentation und Fiktion aus.

LIEBE, D-MARK UND TOD – AŞK, MARK VE ÖLÜM von Cem Kaya

Der Dokumentarfilmer Cem Kaya porträtiert in seinem filmischen Essay LIEBE, D-MARK UND TOD - AŞK, MARK VE ÖLÜM die Hintergründe dieser Migrations- und Musikbewegung, die außerhalb der Diaspora größtenteils unbekannt geblieben sind.

ALICE SCHWARZER von Sabine Derflinger

Als öffentliche Person polarisiert Alice Schwarzer ungemein. Sabine Derflingers Dokumentationsfilm nähert sich ihr zugeneigt biografisch, wie Stefanie Borowsky schreibt.

ALLE REDEN ÜBERS WETTER von Annika Pinske

Annika Pinske, die bei TONI ERDMANN Maren Ades Regieassistentin war, legt mit ALLE REDEN ÜBERS WETTER in der Sektion Panorama ihren Abschlussfilm vor.

DAS GLÜCKSRAD von Ryusuke Hamaguchi

Gespräche über die Liebe In allen drei Teilen des aktuellen Films von Ryusuke Hamaguchi geht es um unerfüllte Sehnsüchte und unterdrückte Bedürfnisse. Der japanische Regisseur interessiert sich in DAS GLÜCKSRAD für die Perspektive unterschiedlicher Frauen. Alle sind auf ihre Weise unzufrieden mit der gesellschaftlichen Rolle, die ihnen zuteil gekommen ist. Gumi (Hyunri)erzählt ihrer besten Freundin […]

ALCARRÀS – DIE LETZTE ERNTE von Carla Simón – Berlinale-Gewinner 2022

Der diesjährige Berlinale-Gewinner von Carla Simón kommt in die deutschen Kinos.

GEWINNSPIEL: DER RAUSCH (OT: DRUK) von Thomas Vinterberg

In DER RAUSCH nimmt Thomas Vinterberg (DAS FEST, DIE JAGD), einer der Mitbegründer des Dogma 95-Manifestes, die Alltagsdroge Alkohol und deren positive wie negative Folgen in den Blick.

AXIOM von Jöns Jönsson

AXIOM (Encounters) von Jöns Jönsson zeichnet das faszinierende Porträt einer Person, die sich vordergründig scheinbar immer wieder neu erfindet.

QUO VADIS, AIDA? von Jasmila Žbanić

Jasmila Žbanićs QUO VADIS, AIDA? ist quasi buchstäblich ein Aufruf gegen das Vergessen und eine mahnende Erinnerung daran, wie Krieg die Menschen um ihr Leben betrügt.

17. filmPOLSKA: LOVE TASTING (OT: OSTATNI KOMERS) von Dawid Nickel

Regisseur Dawid Nickel, geboren 1988, legt mit seinem teils sprunghaft in sommerlichen Episoden erzählten Coming-of-Age-Film LOVE TASTING sein Langfilmdebüt vor, das er in seiner schlesischen Heimat ansiedelt, wo er an Originalschauplätzen drehte.

1 2 3 110