Sechs Feldforschungen


Filmszene: "Deeper Than Yesterday"

Filmszene: "Deeper Than Yesterday"

We are looking for explorers, adventurers, dreamers and those looking to be part of something that is changing the way we look at the world. We want to create a worldwide exchange of the most incredible stories and audiences.“ Das klingt nach Zirkus, wobei das Chapiteau am 27. Januar der Club Supermarkt sein darf, um das diesmalige Future Shorts Festival auszustrahlen. In zu großen Chapiteaus geht das Wesentliche, der „Zirkuszauber“ verloren und auf der anderen Seite hat der Zirkus Probleme einen Standort zu finden. Seit 2003 existiert das Future Shorts Festival nun schon um Filmemachern eine Plattform anzubieten und geneigten Zuschauern die Möglichkeit zu geben, Kino „as a communicator and community that should not be restricted by geography, status, wealth or politics“ zu erleben. Auch die Sujets,  die die sechs einzelnen Beiträge anbieten, sind bunt, Gott sei Dank aber gehaltvoller als Zuckerwatte. So begleitet man in Ariel KleinmansDeeper than Yesterday“ eine russische Uboot-Besatzung in die Isolation und den Wahnsinn. Seine 35mm-Aufnahmen gewannen den „International Short Filmmaking Award“ beim Sundance-Festival und versprechen Frösteln und angeregte Unterhaltungen. Ruben Östlunds „Incident by a bank“ setzt dagegen auf Galgenhumor. Der mit dem goldenen Bär ausgezeichnete Streifen stellt in Echtzeit einen missglückten Bankraub in Stockholm aus dem Jahr 2006 nach. Eine Kriminal-Mockumentary, die ihren Nährwert aus der Situationskomik gewinnt und den Bauchmuskel gut strapaziert. Etwas Kitsch darf auch nicht fehlen. So wird in Juan Pablo ZaramellasLuminaris“ ein Mann portraitiert, dessen gesamtes Leben vom Licht bestimmt ist. Nach der Vorführung der sechs Feldforschungen, die allersamt mit Preisen dekoriert wurden, lädt das Brunnen70 zur Aftershow-Party ein, bei der die ganzen „explorers, adventurers, dreamers and those looking to be part of something that“ gerne miteinander ins Gespräch kommen dürfen.

Joris J.

Future Shorts, 27. Januar, 19 Uhr, Supermarkt (Brunnenstraße 64, Wedding)

23. Januar 2012 | In Future Shorts

Schlagwörter: , , , , ,