Sommer adé


Wie beeindruckt man Mädchen? Die Jungs In "Fireworks" probieren es mit Böllern.

Wie beeindruckt man Mädchen? Die Jungs In "Fireworks" probieren es mit Böllern.

Wer schon einmal einem Future Shorts-Event beigewohnt hat, weiß natürlich, dass es sich hierbei zumeist um handwerklich wie inhaltlich hochkarätige Beiträge handelt. Den Vorabbeweis liefern Kurzfilme wie „A Morning Stroll“ (Grant Orchard) und „Notes on Biology“ (Will Madden), ersterer als Sundance-Gewinner und Oscar-Nominee, letzterer als bester Kurzfilm beim South by Southwest (SXSW). Beide werden am 31. August im Supermarket im Wedding gezeigt.

Doch auch die anderen Beiträge klingen verheißungsvoll, wenngleich sich aus den Synopsen bisher kein allgemeiner Themenkonsens ziehen lassen will. Bei „We’ll Become Oil“ (Mihai Grecu) diente die Ölpest im Golf von Mexiko vor zwei Jahren als Inspirationsquelle für eine kritische Experimentaldokumentation. „Tumult“ (John Barrington) zeigt dagegen einen nordischen Kriegerstamm mit einem bereits dahinsiechenden Anführer und deren Konfrontation mit einer Armee der anderen Art. Liebhaber von Coming-of-Age-Geschichten können sich auf „Fireworks“ (Victor Hugo Duran) freuen, in dem zwei amerikanische Jungs auf den 4. Juli pfeifen und mit ihren Böllern lieber ein paar Mädchen beeindrucken wollen. Mal sehen, ob das funktioniert.

Future Shorts, 31. August, 19. 30 Uhr, Supermarkt (Brunnenstraße 64)

29. August 2012 | In Future Shorts

Schlagwörter: , , ,