Maradona und Cantona konkurrieren um den Sieg


Ken Loachs "Looking For Eric" ist als Bester Fußballfilmm aller Zeiten bei 11mm nominiert.

Ken Loachs "Looking For Eric" ist als bester Fußballfilm aller Zeiten bei 11-mm nominiert., Foto: 11mm

Das Internationale Fußballfilmfestival 11mm feiert im Jahr 2013 seine zehnte Jubiläumsausgabe. Passend zum Anlass kürt das Festival, das vom 14. bis 19. März im Babylon Mitte gastiert, in diesem Jahr nichts weniger als den Besten Fußballfilm aller Zeiten. Nominiert sind je zehn Spiel- und Dokumentarfilme, aus denen zwei Jury-Teams über den Sieger entscheiden.

Deren Aufgabe ist delikat wie herausfordernd, denn wie unterschiedlich die Meinungen sind, zeigen diverse im Netz kursierende Ranglisten: Filmstarts sieht „Deutschland. Ein Sommermärchen“ (D 2006, Sönke Wortmann) vor Sylvester Stallone in „Flucht oder Sieg“ (USA 1981, John Huston), während auf moviepilot der geschätzte Kollege Peter Correll „Looking for Eric“ (GB/Frankreich 2009, Regie: Ken Loach) vor „The Football Factory – Fußball ist Kampf“ (GB 2005, Regie: Nick Love) zum Sieger kürt oder bei zehn.de der Film- und Fernsehjournalist Jan-Rüdiger Vogler Wortmanns „Das Wunder von Bern“ (Deutschland 2003, Regie: Sönke Wortmann) vor „Ultra – Blutiger Sonntag“ (Italien 1990, Regie: Ricky Tognazzi) und dem Klassiker „Fimpen, der Knirps“ (Schweden 1973, Regie: Bo Widerberg) sieht. Auf dem eher sportaffinen transfermarkt.de dominiert „Hooligans“ (US/UK 2005, Regie: Lexi Alexander) mit riesigem Vorsprung die zugehörige Umfrage, während im Steilpass , dem Fußballblog des Schweizer Tagesanzeiger „The Damned United“ (GB 2009, Regie: Tom Hooper) vor dem Klassiker „Klapzubas Elf“ (Tschechoslowakei 1938, Regie: Ladislav Brom) rangiert.

Bei 11mm entscheiden zwei kompetent besetzte Jurys über die ultimativen Sieger in den Disziplinen Dokumentar- und Spielfilm. In der Spielfilm-Jury zerbrechen sich Birgitt Glöckl von der Deutschen Akademie für Fußballkultur, der Filmwissenschaftler und Verfasser des Fußballfilmlexikons Jan Tilman Schwab sowie Moritz Rinke, der erfolgreichste Torjäger der Autoren-Fußballnationalmannschaft, die Köpfe. Im Dokumentarfilmbereich die Regisseurin Erika Harzer, der 11freunde-Chefredakteur Philipp Köster und Antonio Leal, Festivalleiter des brasilianischen Fußballfilmfestivals Cinefoot.

Auf den beiden nächsten Seiten stellen wir Euch unsere Favoriten auf die beiden Spezialpreise neben der jährlich verliehenen „Goldenen 11“ vor.

Seite: 1 2 3

11. März 2013 | In 11mm

Schlagwörter: , , , , , , ,