Französische Filmwoche eröffnet mit “Beziehungsweise New York”


"Beziehungsweise New York": Nach Barcelona und Moskau geht es nun an die Ostküste der USA. Foto: Studiocanal

Nach Barcelona und Moskau geht es für Xavier nun an die Ostküste der USA. Foto: Studiocanal

Vom 5. bis 11. Dezember steht Berlin wieder ganz im Zeichen des französischen Films. In der mittlerweile 13. Ausgabe wird die Französische Filmwoche aktuelle Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme aus Frankreich, Québec, Belgien und der Schweiz präsentieren. Zahlreiche Regisseure und Schauspieler werden die Filmhighlights des Jahres 2013 persönlich in Berlin vorstellen, teilweise in exklusiven Deutschlandpremieren.

Eröffnet wird das Festival im Kino International mit der Deutschlandpremiere von „Beziehungsweise New York„, dem dritten Teil der „L’ auberge espagnole„-Reihe von Regisseur Cédric Klapisch. Diesmal verschlägt es Xavier (Romain Duris) in die USA. Der mittlerweile 40jährige ist Vater zweier Kinder und immer noch mit seinem Leben überfordert. Als die Mutter seiner Kinder nach New York zieht, kann er die Tatsache, dass seine Kinder in der Ferne ohne ihn aufwachsen, nicht ertragen. Er beschließt, ebenfalls nach New York zu ziehen. Das Chaos lässt nicht lange auf sich warten. Neben Romain Duris werden auch Audrey Tautou, Cécile de France und Kelly Reilly wieder zu sehen sein. „Beziehungsweise New York“ wird hierzulande am 1. Mai 2014 in den Kinos anlaufen.

Ein Highlight in diesem Jahr ist die Hommage an Catherine
 Deneuve. Seit über 50 Jahren prägt die Ausnahme-Schauspielerin das
 französische Kino. Anlässlich der Auszeichnung von Catherine Deneuve mit dem Preis der European Film Academy für das Lebenswerk beim Europäischen Filmpreis 2013 präsentieren das Festival gemeinsam mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst neun Filme quer durch die Jahrzehnte ihrer Karriere mit Klassikern und unbekannten Arbeiten.

Neben dem Kino International und dem Kino Arsenal sind in diesem Jahr die weiteren offiziellen Spielstätten der Französischen Filmwoche das Cinema Paris, das Filmtheater am Friedrichshain, Rollberg, Passage Neukölln, Capitol Dahlem, Hackesche Höfe Kino, die Brotfabrik und das Institut français Berlin.

25. Oktober 2013 | In Französische Filmwoche

Schlagwörter: , , , , ,