ZEBRA Poetry Film Festival sucht Filme


Filmszene: "Der Conny ihr Ponny" (Gewinner des Zebra Poetry Film Festivals 2010)

Filmszene: "Der Conny ihr Ponny" (Gewinner des Zebra Poetry Film Festivals 2010)

Das ZEBRA Poetry Film Festival schreibt zum 6. Mal den Wettbewerb um den besten Poesiefilm aus. Eingereicht werden können Kurzfilme, die auf der Basis von Gedichten entstanden sind. Aus den Einsendungen nominiert eine Programmkommission die Filme für den Wettbewerb und wählt die Programmbeiträge, eine international besetzte Jury kürt die Gewinner.
Der Wettbewerb wartet dieses Mal mit einigen Neuerungen auf. Zum ersten Mal schreibt das Filmfestival auch Preise für Poesiefilme in den Kategorien bestes Erstlingswerk, bester Film für Toleranz und beste filmische Gedicht-Performance aus.

Vergeben werden der ZEBRA – Preis für den besten Poesiefilm, der Goethe Filmpreis, der Ritter Sport Filmpreis und der Publikumspreis der radioeins-Jury. Kinder- und Jugendliche können einen eigenen Preis vergeben. Der „ZEBRINO – Preis für den besten Kinder- und Jugendfilm“ wird von einer Kinderjury bestimmt, die damit den besten Poesiefilm für Acht- bis Zwölfjährige auszeichnen. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 10.000 EUR dotiert.

Das Festival präsentiert zudem eine neue Sparte. Zum ersten Mal sind Filmemacher eingeladen, jeweils das gleiche Gedicht filmisch umzusetzen und verschiedene Interpretationen zum Gedicht [meine heimat] von Ulrike Almut Sandig einzureichen. Die Regisseure der drei besten Verfilmungen werden nach Berlin eingeladen, stellen dort ihre Filme der Öffentlichkeit vor und diskutieren sie mit der Dichterin. Das Gedicht [meine heimat] in Ton und in Übersetzungen gibt es auf www.zebra-award.org.

Das 6. ZEBRA Poetry Film Festival findet vom 18. bis 21. Oktober 2012 im Kino Babylon statt.  Einsendeschluss für alle Wettbewerbe ist der 2. Mai 2012. Die vollständige Teilnahmebedingungen gibt es ebenfalls unter www.zebra-award.org.

Und hier noch einmal der Gewinner des Festival 2010Der Conny ihr Ponny“ von Robert Pohle und Martin Hentze. Ihr Kurzfilm basiert auf dem gleichnamigen Gedicht des Schweizer Slammers und Kolumnisten der Basler Zeitung Gabriel Vetter.

12. Dezember 2011 | In ZEBRA Poetry Film Festival

Schlagwörter: , ,