Wunder gibt es immer wieder



Cinéfête in Berlin
Über 100.000 Schüler nehmen jedes Jahr bundesweit am Jugendfilmfestival Cinéfête teil! In über 100 deutschen Städten und in noch mehr Klassenräumen werden sieben französische Filme in Originalversion mit deutschen Untertiteln gezeigt. Die Filme bieten die Chance, die französischen Nachbarn und ihre Sprache mit Hilfe der ausgewählten Filme besser kennen zu lernen und ganz nebenbei in die Kino-Kultur einzutauchen. Zu jedem Film gibt es pädagogisches Begleitmaterial im Internet, welches extra für den Französischunterricht erstellt wurde.

Natürlich stehen auch Kinos in Berlin und Brandenburg auf dem Tourplan, hier die Übersicht.

Und hier die angebotenen Filme…
La Nouvelle guerre des boutons“ von Christophe Barratier (geeignet für Kinder der 1. bis 7. Klasse)

Tomboy“ von Céline Sciamma (5. bis 7. Klasse)
Hier unsere ausführliche Kritik zum Film.
Der Film gewann auf der Berlinale 2011 den Teddy Jury Award.

Le gamin au vélo“ von Jean Pierre et Luc Dardenne (7. bis 10. Klasse)
Hier unser Interview mit den Regisseurs-Brüdern Jean Pierre et Luc Dardenne zum Film.

Les Émotifs anonymes“ von Jean-Pierre Améris (7. bis 13. Klasse)

Mon pire cauchemar“ von Anne Fontaine (9. bis 13. Klasse)

Dans la maison“ von François Ozon (9. bis 13. Klasse)

„La Mer à l’aube“ von Volker Schlöndorff (9. bis 13. Klasse)
Hier unsere ausführliche Kritik zum Film, der in Deutschland nie in die Kinos kam.

Seite: 1 2 3

2. Dezember 2013 | In Cinéfête, Französische Filmwoche

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,