Cineasten erwartet 2015 ein Spitzenjahrgang bei filmPolska


FilmPolska_2015_langFestivaldirektorin Katarzyna Wielga-Skolimowska und Kurator Kornel Miglus dürften sich in den letzten Monaten freudig die Hände gerieben haben. Das polnische Kino räumte in nahezu allen Ecken der Welt ab – und das beschert den filmPolska-Machern zur 10. Jubiläumsausgabe, die von 22. bis 29. April 2015 stattfindet, ein Programm der Extraklasse.

Ein Werk überstrahlt alles, European Film Award, Goya, BAFTA und schließlich der Oscar als bester fremdsprachiger Film: „Ida“ von Pawel Pawlikowski war der Gewinner der Festivalsaison – welch ein Triumph. Dem Abräumer, der übrigens schon im letzten Jahr beim Festival zu sehen war, gebührt folgerichtig eine besondere Ehre, er eröffnet die Jubiläumsausgabe am 22. April im Kino Babylon in Mitte und führt eine erlesene Filmauswahl an, in der sich neben Małgorzata Szumowska mit dem Silbernen Bären prämierter „Body„, noch weitere Berlinale-Filme tummeln.

Festivaldirektorin Katarzyna Wielga-Skolimowska freut sich auf die Jubiläumsausgabe und sagt: „filmPOLSKA feiert das 10. Jahr, und es ist erstaunlich, wie sich das Festival über die Jahre parallel zu dem polnischen zeitgenössischen Film entwickelt hat. Wir zeigen immer mehr interessante Filme, die einerseits über universelle Themen sprechen, andererseits von einer sehr polnischen Sichtweise geprägt sind: manchmal düster, manchmal zynisch, gelegentlich sogar depressiv, aber im Grunde auch voll von Humor und Neugier für den anderen, den beobachteten Menschen. Der polnische Film hat einen festen Platz in der konkurrenzvollen Kulturszene Berlins gefunden.“

Berliner Filmfestivals hat sich im Programm umgesehen und folgende Festival-Tipps für euch…

Seite: 1 2 3 4 5

23. April 2015 | In filmPolska

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,