Kurzfilmtag 2020 am 21.12.: Experimentelle Animationsfilme aus Österreich im BrotfabrikKino (online)


Tinamv1 von Adnan Popovic © Sixpack Film

Für alle Liebhaber*innen des Kurz- und Ani­ma­ti­ons­fil­ms hat das BrotfabrikKino eine vorweihnachtliche Überraschung parat. Am 21.Dezember 2020 ist nämlich nicht nur Wintersonnenwende und kürzester Tag des Jahres, sondern, den Eckdaten angemessen, auch deutschlandweiter Kurzfilmtag. Unter dem Titel „Orts­be­ge­hung – Walk With Me“ sind aus diesem Anlass 14 Animationsfilme aus Österreich online und kostenlos, zu sehen.

Ob Zeichentrick oder Stop Motion, Farbenrausch oder schwarz-weißer Minimalismus, das 80-minütige Programm vereint unterschiedliche Animationstechniken aus mehr als drei Jahrzehnten und sorgt so für reichlich Abwechslung. Die historische und stilistische Vielfalt der Auswahl verbindet ihre thematische Auseinandersetzung mit Räumen. Manche dieser Räume existieren in der realen Welt, andere im Innern, einige sind einlandend, andere unwägbar. Alle Filme eröffnen den Zuschauenden neue Orte und überschreiten dabei immer wieder die Grenzen zwischen Trick- und Realfilm. Im Mittelpunkt des Programms steht deshalb auch die besondere Freiheit, mit der Animationsfilme Räume, Perspektiven und Formen erschaffen und erkunden können.

Das Kurzfilmprogramm kann vom 21. Dezember um 18 Uhr 24 Stunden lang abgerufen werden. Einzige Voraussetzung ist ein Zugangscode, der bei der Kuratorin Marie Ketzscher (BFF Co-Chefredakteurin) unter marie@berliner-filmfestivals.de erhältlich ist.

Theresa Rodewald

„Ortsbegehung – Walk With Me: Experimentelle Animationsfilme aus Österreich“ wurde erstmals anlässlich des 35. Bestehens von ASIFA Austria bei „Under the Radar“ im Oktober 2020 in Wien gezeigt. Mit Filmen von: Thomas Renoldner, Veronika Schubert, Anna Vasof, Bady Minck und vielen mehr.

Was uns besonders ins Auge gestochen ist…

Seite: 1 2

19. Dezember 2020 | In Allgemein

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,