Too Drunk To Watch – Punkfilmfestival Berlin

Vier Tage lang werden Filme von und über Punk gezeigt. Es gibt viele verschiedene Dokumentationen über die Szenen in anderen Ländern zusehen, wie etwa aus Südafrika, China, Kanada oder Südkorea. Aber auch Spielfilme sind Teil des Festivalprogrammes und natürlich sind in vielen Filmen eine Menge Livemitschnitte zu sehen. Begleitet wird das Programm von Diskussionsrunden mit Regisseuren und Hauptdarstellern.

Too Drunk To Watch – Punkfilmfestival Berlin

Datum:

01.01.1970 bis 01.01.1970

Spielort(e):

Lichtblick

4. Punkfilmfest „Too Drunk Too Watch“ Berlin im Moviemento

Kaum den 1. Mai überstanden, steht Berlin schon wieder dick unterstrichen im Punker-Kalender. Von 6. bis 10. Mai steht die vierte Ausgabe vom Punkfilmfestival “Too Drunk Too Watch” im Moviemento an.

3. Too Drunk to Watch im Kreuzberger Moviemento

In vier Tagen zeigt das Punkfilmfestival Too Drunk to Watch im Kreuzberger Moviemento in Dokumentationen, Spielfilmen, Kurzfilmen und Musikvideos, wie es um die Punkszene steht... und den Kinderfilm-Klassiker "Momo".

Too Drunk To Watch im Moviemento

"Too Drunk to Watch" heißt es vom 9. bis 12. Mai nun schon zum zweiten Mal im Moviemento. Wir haben mit Festivalleiter Cornelius Schulz über sein Festival, Punkrock und Berlins Lieblingsthema, die Gentrifizierung, gesprochen.

Too Drunk To Watch im Moviemento

Das ist schon beachtlich: Quasi im Alleingang hat Cornelius Schulz das 1. Punkfilmfest Too Drunk To Watch auf die Beine gestellt, welches vom 9. bis 13. Mai im Moviemento Kreuzberg stattfinden wird. Ein gelungenes Nebenprojekt zum tatsächlichen Tagesgeschäft mit F.A.M.E.D. Records, das derzeit seinen ersten 10-inch Release feiert.