6 Filme, die keiner im Juni verpassen sollte


Szene aus dem neuen Linklater "Everybody wants some!!" mit Jake (Blake Jenner) und Plummer (Temple Baker) im Hörsaal. © 2016 Constantin Film Verleih GmbH / Van Redin

Szene aus dem neuen Linklater „Everybody wants some!!“ mit Jake (Blake Jenner) und Plummer (Temple Baker) im Hörsaal. © 2016 Constantin Film Verleih GmbH / Van Redin

Everybody wants some!!

Darum geht es:
Mit „Everybody Wants Some!!“ widmet sich Regisseur Richard Linklater erneut seinem liebsten Thema: dem Erwachsenwerden. Der Film kreist um die Mitglieder einer erfolgreichen College-Baseballmannschaft. Den elf vollkommen unterschiedlichen Jungen wird aus Platzgründen ein eigenes Haus etwas abseits des Campus gestellt. Regeln gibt es kaum, nur Frauen und Alkohol sind nicht erlaubt. Und damit sind die Regelbrüche vorprogrammiert.

Was du zum Film wissen musst:
Nach 23 Jahren kehrt er in sein Metier zurück. Richard Linklater wagt nach dem internationalen Kinoerfolg von „Boyhood“ die Rückbesinnung auf seine Frühwerke. Der neue Film „Everybody wants some!!“ greift auf Linklaters bekannte Passion für Collegefilme zurück und schließt an seinen dritten Film „Dazed und Confused“ aus dem Jahr 1993 an. Er selbst bezeichnet ihn sogar als dessen Spiritual Sequel. Damals handelte der Regisseur und Autor die Siebziger Jahre ab, jetzt widmet er sich dem nächsten Jahrzehnt.

Start: 2. Juni

Weiterlesen: Emily Grunerts ausführliche Kritik „Manhood“zu „Everybody wants some!!„…

Seite: 1 2 3 4 5 6

4. Juni 2016 | In Allgemein

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,