Henning Koch

alle Autor*innen

14. BRITISH SHORTS Festival 2021 in Berlin

Rund 130 aktuelle Kurzfilme aus Großbritannien und Irland werden sowohl in regulären Kinos, als auch in Freiluftkinos beim British Shorts Film Festival unter freiem Himmel gezeigt.

CENSOR von Prano Bailey-Bond

Die walisische Regisseurin Prano Bailey-Bond bezieht sich in ihrem Spielfilmdebüt CENSOR auf die berüchtigte Ära der sogenannten "Video Nasties" und nimmt damit die moralische Panik der damaligen Zeit aufs Korn.

Filmtipps zum Berlinale Summer Special 2021

Das Berlinale Summer Special zeigt vom 9. bis 20. Juni einen Großteil der Hauptauswahl aus dem März - die BFF-Redaktion hat ganz persönliche Empfehlungen zusammengestellt, um durchs Programm zu lotsen.

71. Berlinale: FOREST – I SEE YOU EVERYWHERE von Bence Fliegauf

Kaleidoskopartige Kompromisslosigkeit Der ungarische Filmemacher Bence Fliegauf (Gewinner des Goldenen Bären 2012 für JUST THE WIND) eröffnet in FOREST – I SEE YOU EVERYWHERE Einblicke in sieben kammerspielartige Episoden. Eine Jugendliche hält vor ihrem Vater einen Vortrag über den Unfalltod ihrer Mutter. Sie untermalt diesen mit Bildern auf ihrem Tablet. Ein Paar streitet über eine […]

71. Berlinale: BAD LUCK BANGING OR LOONY PORN von Radu Jude – Goldener Bär

„Niemand hat Covid durch einen eucharistischen Löffel bekommen“ Die Internationalen Filmfestspiele Berlin sind dafür bekannt, bei der Preisvergabe nur selten einen unmittelbaren Favoriten zu küren. Und mit dem Goldenen Bären 2021 für Radu Judes BAD LUCK BANGING OR LOONY PORN machen sie keine Ausnahme. Die bissige Gesellschaftssatire rechnet mit dem erzkonservativen und korrupten Kern der […]

71. Berlinale: MEMORY BOX von Joana Hadjithomas & Khalil Joreige

Ein Puzzle aus Erinnerungen und Bildern Montreal in der Gegenwart. Die kanadische Metropole wurde von einem Schneesturm heimgesucht. Die alleinerziehende Mutter Maia (Rim Turki) bereitet mit der Großmutter (Clémence Sabbagh) das Weihnachtsfest für ihre jugendliche Tochter Alex (Paloma Vauthier) vor. An Heiligabend bringt ein Postbote vollkommen unerwartet ein großes Paket aus dem Libanon. Die Großmutter […]

Film als soziopolitische Handlung – Berlinale Talents Interview mit Welket Bungué und Natascha Noack

Der Filmemacher Welket Bungué präsentiert bei der Berlinale 2021 seinen Kurzfilm MUDANÇA und nimmt im Rahmen von Berlinale Talents an einem Vortrag mit der Filmwissenschaftlerin Natascha Noack teil. Zusammen liefern sie uns in diesem Interview Einblicke in ihr Leben und Arbeiten während der Corona-Pandemie.

7. Woche der Kritik findet vom 27. Februar bis 7. März 2021 erstmals digital statt

Das Festival für Cineast:innen und Filmliebhaber:innen, das vom Verband der deutschen Filmkritik veranstaltet wird, ist seit seiner ersten Ausgabe im Jahr 2015 eine wichtige Plattform für Diskussionen zum Film und zum Kino. Wir haben Tipps zur aktuellen Digital-Ausgabe...

Best of 2020 – Die TOP TEN Filme und Serien der BFF-Redaktion

Welche (Kurz)filme und Serien haben die BFF-Autor*innen am meisten beeindruckt in 2020? Hier findet ihr das "Best of" oder die TOP TEN der Redaktion, die so vielseitig ist, wie ihre Autor*innen.

5. Film Restored – Das Filmerbe-Festival vom 27. Oktober bis 1. November 2020

Das Filmerbe-Festival Film Restored zeigt in seiner fünften Ausgabe vom 27. Oktober bis 1. November 2020 21 Filme aus 15 Ländern auf der Leinwand des Kino Arsenal, die in europäischer Zusammenarbeit produziert und überliefert und dank Kooperationen der Archive restauriert werden konnten.

Human Rights Film Festival Berlin vom 30. September bis 10. Oktober 2020

Unter dem Titel "The Future is Now" werden in diesem Jahr 40 internationale Dokumentarfilme aus 42 Ländern gezeigt. Im Mittelpunkt stehen die Nachhaltigkeitsziele der UN, die Klimakrise und das Empowerment von Frauen.

NACKTE TIERE von Melanie Waelde

Sie küssten und sie schlugen sich NACKTE TIERE ist ein filmischer Versuch, in die Zoologie der menschlichen Gattung in der deutschen Provinz einzutauchen. Im beinahe (6:5) quadratischen Bildformat werden die Leben der Jugendlichen Katja, Sascha, Benni, Laila und Schöller dargestellt. Doch es sind keine Hochglanz-Aufnahmen in Social Media-Ästhetik, sondern Bilder, wie sie im winterlichen Nirgendwo […]

British Shorts Summer Edition 2020 im Freiluftkino Insel im Cassiopeia

Nicht alles fällt durch Corona ins Wasser. Das British Shorts Festival veranstaltet auch 2020 seine traditionelle Summer Edition mit preisgekrönten Höhepunkten des diesjährigen Festivals am 7. und 14. August ins Freiluftkino Insel im Cassiopeia. Unser englandaffiner BFF-Autor Henning Koch präsentiert seine Tipps...

„Berlin Alexanderplatz“ von Burhan Qurbani

Berliner Unterwelt im Neonlicht Das deutsche Genre-Kino hat einen schweren Stand. Von Seiten der Kritiker wird es häufig mit filmgeschichtlichen Verweisen auf das Autorenkino oder die politische Bedeutung des Filmmediums geschmäht. Regisseur Burhan Qurbani hat nun den Schritt gewagt, die Geschichte von Alfred Döblins Großstadtroman „Berlin Alexanderplatz“ frei als bunt glimmendes Neo(n)-Noir-Werk zu interpretieren. Die […]

70. Berlinale: „DAU. Natascha“ von Ilya Khrzhanovskiy & Jekaterina Oertel

Sadistische Rollenspiele Das multidisziplinäre Projekt „DAU“ des russischen Künstlers Ilya Khrzhanovskiy unter der Co-Regie von Jekaterina Oertel sorgt seit Jahren für Diskussionsmaterial. In der ukrainischen Stadt Kharkiv wurde von 2007 an das detaillierte Abbild einer sowjetischen Stadt aus der Stalin-Zeit nachgebildet. Alles sollte „echt“ erscheinen, Kostüme, Filmsets, auch die Akteure sollten in dem fiktionalisierten Umfeld […]

70. Berlinale: „Surge“ von Aneil Karia

Mit dem Kopf durch die Wand In seinem manischen Langfilmdebüt „Surge“ führt uns der britische Regisseur Aneil Karia auf einem absurd-grotesk-komischen Balanceakt durch ganz alltägliche Lokalitäten der britischen Hauptstadt. Joseph (Ben Whishaw) arbeitet an der Sicherheitskontrolle des Londoner Stansted-Flughafens, einem gigantischen, funktionellen Nicht-Ort, in dem er einer klar einstudierten Routine-Tätigkeit nachgeht. Mit eingeübten Handgriffen tastet […]

70. Berlinale: Programmtipps der Redaktion

Das neue Berlinale-Führungsduo Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek feierte mit der 70. Jubiläumsausgabe der Berlinale seine Premiere. Das leicht verschlankte Programm zählt immer noch über 350 Filme, die Berliner Filmfestivals-Redaktion hat 25 Empfehlungen aus dem 2020er Programm für euch...

Film:ReStored_04: Hörspuren in Filmarchiven

Das Film:ReStored Festival hat in seiner vierten Ausgabe erneut die Bedeutung eines langfristigen Erhalts des Filmerbes herausgearbeitet. Alles dreht sich um die Frage, welche Filme aus über 120 Jahren deutscher Kinogeschichte sind Teil des filmischen Gedächtnisses und sollen bewahrt werden. Ein Bericht von Henning Koch...

Filmerbe-Festival Film:ReStored_04 im Oktober 2019 im Berliner Kino Arsenal

Die digitale Filmrestaurierung widmet sich der langfristigen Erhaltung des audiovisuellen Filmmediums in bestmöglicher Qualität. Dabei wird der Bildqualität auf der Leinwand jedoch auch in wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit der Thematik häufig eine größere Bedeutung zugeschrieben, als dem Klang der Tonspuren aus den Lautsprechern. Die vierte Ausgabe des Filmerbe-Festivals Film:ReStored widmet sich aus diesem Grund vom 24. bis 27. Oktober 2019 im Kino Arsenal vor allem dem Ton.

Human Rights Film Festival Berlin 2019: Filmemacherin Ewa Ewart im Interview

Die polnische Journalistin Ewa Ewart arbeitet in ihrem Dokumentarfilm „The Curse of Abundance“, der beim Human Rights Film Festival zu sehen ist, die politischen Diskurse und Hintergründe der umstrittenen Ölbohrungen im Nationalpark Yasuní in Ecuador auf.

Human Rights Film Festival Berlin 2019: Filmemacherin Britta Schoening im Interview

Beim Human Rights Film Festivals Berlin wird Filmemacherin Britta Schoenings Dokumentarfilm „#Widerstand“ gezeigt, in dem drei jungen Europäerinnen, unterschiedliche Formen des Widerstands ausleben. Henning Koch hat mit Schoening darüber gesprochen...

Human Rights Film Festival Berlin 2019

Themen wie die Wahrnehmung und Konsequenzen von geflüchteten Menschen in Europa oder die Endlichkeit von natürlichen Ressourcen haben in den deutschsprachigen Medien in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Das Human Rights Film Festival Berlin versucht diese in filmischer Form abzubilden.

„Where Does A Body End?“ von Marco Porsia

Keine leere Beweihräucherung Mit Regeln und Normen zu brechen und die musikalische Harmonie auf den Kopf zu stellen waren schon immer treibende Elemente der subversiven Kunstbewegungen. Die amerikanische Rockband Swans verfolgte dieses Ziel vor allem in den 1980er Jahren in New Yorks No Wave- und Hardcore-Szene. 1982 von dem avantgardistischen Musiker und Künstler Michael Gira […]

„Paranza – Der Clan der Kinder“ (OT: „La paranza dei bambini“) von Claudio Giovannesi

Kids with Guns Erwachsenwerden ist stets mit der Suche nach Vorbildern und Perspektiven verbunden. Für die Gruppe von 15-jährigen Jungen in „Piranhas“ existieren diese jedoch nicht im familiären Umfeld. Sie wachsen in ärmlichen Verhältnissen in Neapel auf, es gibt keine weiterführende Bildung und keine Jobaussichten. In den Läden und auf dem Marktplatz lässt sich nicht […]

British Shorts Summer Edition 2019 im Freiluftkino Insel im Cassiopeia

Was macht eigentlich der britische und irische Kurzfilm im Sommer? Er gastiert am Freitag, den 2. August 2019 im Freiluftkino Insel im Cassiopeia auf dem RAW-Gelände, um seine ganze Bandbreite aus Comedy, Drama, Animation und Experimentalfilm zu präsentieren...

„MID90s“ von Jonah Hill

93 til Infinity Stevie (Sunny Suljic) ist 13 und wächst bei seiner alleinerziehenden Mutter (Katherine Waterston) in Los Angeles auf. Zu Hause gibt es meistens Streit. Sein älterer Bruder Ian (Lucas Hedges), ein verbissener Einzelgänger, der die Vaterrolle im Haushalt übernommen hat, verprügelt ihn häufig. Wenn Ian aus dem Haus ist, schleicht sich der kleine, […]

69. Berlinale: „The Souvenir“ von Joanna Hogg

Vexierbilder einer Filmemacherin Die britische Regisseurin Joanna Hogg ist seit dem Beginn ihrer Filmkarriere mit Tilda Swinton befreundet. Diese war – damals noch vollkommen unbekannt – bereits in ihrem Abschlussfilm „Caprice“ (1988) die Hauptdarstellerin. In „The Souvenir“ spielt nun deren Tochter Honor Swinton Byrne ihre erste große Rolle. In den 1980er Jahren studiert Julie (Honor […]

„Der Goldene Handschuh“ von Fatih Akin

„Es geht eine Träne auf Reisen“ Serienmörder üben auf das Kino seit jeher eine unbändige Faszination aus. Spekulationen über den mysteriösen Prostituierten-Mörder Jack the Ripper und die Machenschaften der berüchtigten Manson Family ziehen eine zwiespältige Blutspur durch die Filmgeschichte. Der Hamburger Star-Regisseur Fatih Akin hat sich nun an eine Adaption von Heinz Strunks Roman „Der […]

Wettbewerbsfilme der 2019er Berlinale im Kritikerspiegel

Die Berliner Filmfestivals-Redaktion hat den Wettbewerb der 69. Berlinale unter die Lupe genommen. Hier die Favoriten und Enttäuschungen der KritikerInnen...

69. Berlinale: „Flatland“ von Jenna Bass

Die „Regenbogennation“ wird auf den Kopf gestellt „Rainbow Nation“ lautet der Name, mit dem Südafrika nach dem Ende der Apartheid betitelt wurde. Ein Begriff, der angesichts der ungleichen Lebensverhältnisse und Spannungen innerhalb der Republik für Kontroversen gesorgt hat. Genau in dieser vermeintlichen „Regenbogennation“ ist der Neo-Western „Flatland“ angesiedelt. Die junge Schwarze, Natalie (Nicole Fortuin) heiratet […]

Berlinale 2019: Kino- und Film-Empfehlungen der Berliner Filmfestivals Redaktion

22 aus 400! Von 7. bis 17. Februar elektrisiert die 69. Berlinale Berlin und die ganze Filmwelt. Die Berliner Filmfestivals Redaktion hat sich das umfangreiche Programm vorab sehr genau angesehen und folgende Filmtipps für euch...

British Shorts 2019: Spannende Momente im Hier und Jetzt

Wie auch immer die brandheiße Entscheidung über den anstehenden Brexit ausfallen mag, eines steht jedenfalls fest: Das British Shorts Festival wird sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. Zum 12. Mal präsentiert der Lichtspielklub vom 17. bis 23. Januar 2019 ein volles Programm mit mehr als 200 der besten britischen und irischen Kurzfilme.

„Our Time“ von Carlos Reygadas

Gefangen im Fegefeuer der Eifersucht Film bietet als audiovisuelles Medium die Möglichkeit, sich komplexen Thematiken über Bilder und Klänge anstelle von narrativen Handlungen zu nähern. Der mexikanische Autorenfilmer Carlos Reygadas hat sich diese intellektuelle Herangehensweise mit seinen Werken zu Eigen gemacht. In „Our Time“ entfaltet er eine Chronik der Eifersucht in Form einer Autofiktion. Juan […]

„Climax“ von Gaspar Noé

Tanz am Rande des Abgrunds Zu Beginn sehen wir eine blutige Frauengestalt aus der Vogelperspektive, die durch den knietiefen Schnee stapft, während die Cinemascope-Kamera über ihr kreist. Eigentlich sollte bereits in diesem Moment klar sein, dass ein exzessiver Höllentrip hinter ihr liegt. Schließlich befinden wir uns in „Climax“, dem neuen Film von Frankreichs Enfant terrible […]

Around the World in 14 Films: Festivalkino für Berlin

Immer am Ende des Jahres zieht Around the World in 14 Films eine cineastische Bilanz und präsentiert hochkarätiges Festivalkino in Berlin. Die Berliner Filmfestivals-Redaktion hat sich im Programm umgesehen und eine Reihe Empfehlungen parat...

„Suspiria“ von Luca Guadagnino

Hexenzirkel der Neuverfilmungen Remakes von bekannten (Kult)filmen sind eine heikle Angelegenheit. Während vor allem in Hollywood die sogenannten Reboots populärer Franchises wie „Ghostbusters“ in Fankreisen häufig für Entrüstung sorgen, versuchen sich immer wieder Arthouse-Regisseure an einer Neuinterpretation bekannter Stoffe. Neben fragwürdigen Versuchen wie Gus Van Sants zielloser Hitchcock-Hommage „Psycho“ (1998) lassen sich jedoch auch absolute […]

Film:ReStored_03: Fernsehen als attraktive Option und existenzielle Notwendigkeit

Unser Bericht von der dritten Ausgabe von Film:ReStored zeigt, warum Film und Fernsehen immer (noch) in zwei verschiedenen Kategorien gedacht werden. Mit Blick auf das Filmerbe zeigt sich, dass das Fernsehen für viele Filmemacher eine attraktive Option war, um eigene Werke umzusetzen.

Film:ReStored_03: Filmerbe-Festival im Arsenal

Das Festival Film:ReStored_03 beschäftigt sich vom 25. bis 28. Oktober 2018 im Kino Arsenal am Potsdamer Platz mit der Digitalisierung des Filmerbes. Mit insgesamt elf größtenteils digital restaurierten Werken liegt der Schwerpunkt in diesem Jahr auf dem Zusammenspiel von Film- und Fernseharchiven.

„U – July 22“ (OT: „Utøya 22. juli“) von Erik Poppe

Ein Reenactment des Unbegreiflichen Videoaufnahmen von Überwachungskameras zeigen die gewaltige Explosion einer Autobombe, welche das Regierungsviertel in Oslo am 22. Juli 2011 um 15:25 Uhr erschütterte. Um 17:27 Uhr befinden wir uns auf der kleinen Insel Utøya, wo das Sommercamp der Arbeiterpartei stattfindet. Die Jugendlichen sehen genau diese Bilder auf ihren Smartphones, die Nachricht verbreitet […]

„Transit“ von Christian Petzold

Übergangszustand der Geister aus der Vergangenheit Was wäre, wenn Faschisten wieder die Macht in Europa ergreifen würden? Diese Fragestellung mit aktuellem Bezug nimmt Christian Petzold als Ausgangspunkt für seine filmische Dystopie im sonnigen Marseille. Dorthin hat es Georg (Franz Rogowski) auf der Flucht vor den deutschen Truppen verschlagen, die Paris besetzt haben und weiter auf […]

„In den Gängen“ von Thomas Stuber

Odyssee im Großmarkt Die leeren Gänge eines gigantischen Großmarkts im Halbdunkel. Zu den Klängen von Johann Strauss „An der schönen blauen Donau“ schieben sich große Reinigungsmaschinen mit gelb blinkenden Warnleuchten schwerfällig aneinander vorbei. Doch wir befinden uns nicht in der imposanten Docking-Szene aus Kubricks „2001: Odyssee im Weltraum„, sondern in der tiefsten ostdeutschen Provinz zwischen […]

„The Green Fog“ & „Accidence“ von Guy Maddin, Evan Johnson und Galen Johnson

Alfred Hitchcocks „Vertigo“ on Acid „Komm, wir machen eine Collage!“, sagten sich die Filmemacher Guy Maddin, Evan Johnson und Galen Johnson. Das Team hatte bereits mit „The Forbidden Room“ (2015) einen abenteuerlichen und außergewöhnlichen Bilderrausch erschaffen. Anlass war die Abschluss-Gala des San Francisco International Film Festivals im vergangenen Jahr. Die Vorgabe gestaltete sich denkbar einfach: […]

„Yardie“ von Idris Elba

Der Weg der Rechtschaffenheit? In den 1970er Jahren auf Jamaika verfolgt der kleine „D“ (Aml Ameen) mit großer Bewunderung, wie sein Bruder Jerry Dread (Everaldo Creary) mit einem Soundsystem für Frieden zwischen verfeindeten Gangs sorgen will. Als er diese bei einem Soundclash zum Waffenstillstand animieren möchte, wird er jedoch kaltblütig erschossen. Die Jahre vergehen. „D“ist […]

British Shorts 2018 in Berlin mit Klassikern und Entdeckungen aus UK

Zu den Besonderheiten der Berliner Festivallandschaft zählen sicherlich unabhängige Filmfestivals, die über die Jahre hinweg zu kleinen Institutionen angewachsen sind. Vom 11. bis 17. Januar bietet das British Shorts Festival in seiner 11. Ausgabe intensive Einblicke in die Kunst und Kultur von den britischen Inseln.

„The Killing Of A Sacred Deer“ von Giorgos Lanthimos

Eine bösartige Versuchsanordnung Giorgos Lanthimos gehört zu den wenigen Ausnahme-Regisseuren, die mit einer handvoll Werken ihren ganz eigenen filmischen Fingerabdruck geprägt haben. So war „The Killing Of A Sacred Deer“ bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes sicherlich einer der meisterwarteten Beiträge im Wettbewerb. Damit gelang ihm das seltene Kunststück, die vorhandenen Erwartungen gleichzeitig zu schüren […]

„Safety First: The Movie“ von Tim Van Aelst

Coming-out im Disneyland für Erwachsene Das Tomorrowland gilt sicherlich als die profitorientierte Absurdität in der europäischen Festivallandschaft. Für mehrere hundert Euro erwerben Scharen von jungen Menschen jedes Jahr ein Ticket zu ihrem Traum von Freiheit in einer kunterbunten Plastikkulisse, um sich in die kommerziellen Abgründe der EDM- und Big Room House-Szene zu stürzen. Der Regisseur […]

12. Around the World in 14 Films im Kino in der Kulturbrauerei

Around the World in 14 Films fasst immer zum Ende des Kalenderjahres das Filmjahr zusammen. Ergebnis ist ein Best-Of der großen Filmfeste wie Cannes, Venedig oder Toronto. Die Redaktion hat sich das hochkarätige Programm angesehen und kennt DIE Filme, die keiner verpassen sollte...

Festivalbericht vom 2017er Film:ReStored Festival im Kino Arsenal

Die zweite Ausgabe des Film:ReStored Festivals im Kino Arsenal hat einmal mehr verdeutlicht, dass die Digitalisierung des Filmerbes unumgänglich ist. Unser Festivalbericht...

7. Litauisches Kino Goes Berlin im November 2017

Das Litauische Kino ist mit dem Anspruch eines unabhängigen und freien Filmschaffens so vielfältig unterwegs wie selten zuvor. Wer sich davon überzeugen möchte, hat beim 7. Litauischen Filmfestival vom 2. bis 6. November die optimale Gelegenheit.

Film:ReStored_02: Alte Schätze in neuem Glanz

Das analoge Filmmedium ist vergänglich. Begrenzte Kopienzahlen, materielle Abnutzungserscheinungen und chemische Zersetzungsvorgänge sorgen dafür, dass eine Aufbewahrung des Filmerbes nur in digitaler Form dauerhaft Bestand haben kann. Das Festival Film:ReStored_02 widmet sich den Fragen, die rund um das große Thema Erhalt des Filmerbes diskutiert werden müssen.

B-Film Basterds 2017: Bruce Lee-Klone, Wonder Women und Tirolerhüte

B-Movies der 60er, 70er und 80er Jahre stehen wieder hoch im Kurs. Damals versuchten skrupellose Filmproduzenten die großen Kassenschlager aus Amerika, Europa und Asien mit geringen Mitteln zu kopieren. Film als kommerzielle Stangenware fernab eines hohen Kunstanspruchs. Doch dabei machten sie ihre Rechnung ohne die übermütige Fantasie der Filmemacher...

20 Jahre „Open Screening“: Wo Indiekino sein Publikum findet

Das Open Screening feiert seinen 20. Geburtstag! Bei dem monatlichen Event finden Indiekino-Filmemacher ihr gnadenloses wie kompetentes Publikum. Ein Blick in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft...

British Shorts: There’s no limit

Am Freitag, den 4. August, hat das größte internationale Festival für den britischen und irischen Kurzfilm im Freiluftkino Insel im Cassiopeia ein aufregendes Programm aus preisgekrönten großen und kleinen Kurzfilmen zusammengestellt. Hier unser Blick ins Programm...

„Paterson“ von Jim Jarmusch

Momente einer radikalen Alltäglichkeit Paterson (Adam Driver) ist Busfahrer in Paterson, New Jersey. Er mag die Gedichte des Lyrikers William Carlos Williams, insbesondere jene aus dessen Werk „Paterson„. In seinen Arbeitspausen sitzt er vor dem prominenten Great Falls Wasserfall seiner Stadt und schreibt selbst kleine Gedichte in sein Notizbuch. Abends kehrt er heim zu seiner […]

Bericht von der 3. Woche der Kritik in Berlin

Neben der 67. Berlinale fand 2017 die 3. Woche der Kritik statt. Unser Autor Henning Koch hat das diskussionsfreudige Festival besucht. Hier sein Bericht...

„Einfach das Ende der Welt“ von Xavier Dolan

Konflikte im Verborgenen „Ich verstehe dich nicht, aber ich liebe dich.“, äußert die Mutter Martine (Nathalie Baye), als ihr 34-jähriger Sohn Louis (Gaspard Ulliel) nach zwölf Jahren Abwesenheit zum ersten Mal in sein Elternhaus zurückkehrt. Dieser bedeutungsvolle Schritt hat einen existentialistischen Grund, wie er beim Landeanflug des Flugzeugs aus dem Off mitteilt: Er wird bald […]

„American Honey“ von Andrea Arnold

Zerbrochene Träume „Do you have dreams?“ Diese Frage stellt ein Trucker der 18-jährigen Star (Sasha Lane) auf ihrer Reise durch das staubige amerikanische Hinterland. „No one has ever asked me that“, erwidert diese beinahe verwundert. Dabei ist die Suche nach dem eigenen Lebensweg und der Verfolgung der persönlichen Ziele ein zentraler Aspekt des diesjährigen Cannes-Gewinners […]

6. Litauisches Kino Goes Berlin Festival 2016

Wenige Filmfreunde werden bisher wohl mit den Werken des litauischen Kinos in Berührung gekommen sein. Doch es gibt nun Gelegenheit, dies zu ändern. Vom 07. bis 10. Oktober findet die 6. Ausgabe des Festivals Litauisches Kino Goes Berlin statt.

Favourites Film Festival 2016 in Berlin

Bereits zum 6. Mal bringt das Favourites Film Festival die Publikumslieblinge internationaler Filmfestivals nach Berlin. Vom 7. bis 11. September gibt es eine Auswahl aktueller Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme zu sehen, die weltweit auf verschiedenen Festivals für Begeisterung sorgten und jeweils mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurden. Hier unsere Tipps...

British Shorts Summer Edition 2016 im Freiluftkino Insel im Cassiopeia

Am 05. August zeigt das größte internationale Festival für den britischen und irischen Kurzfilm im Freiluftkino Insel auf dem RAW Gelände die Höhepunkte der Januar-Ausgabe. Dazu zählt lustiges und dramatisches, unheimliches und experimentelles. Die British Shorts decken so die gesamte Bandbreite aktueller Stimmungen im Vereinigten Königreich zwischen Brexit und Monty Python ab.

VR beim Mira Digital Arts Festival 2016 im Funkhaus Berlin

Filme und Videos in 360° aufzunehmen und wiederzugeben scheint die nächste große Hoffnung der Unterhaltungsindustrie zu sein. Das Mira Digital Arts Festival 2016 im Funkhaus Berlin hat genau zu diesem Zweck neue Wege beschritten. So könnte ein Kino der Zukunft aussehen. Unser Blick in die Glaskugel...

Living Archive des Arsenal Berlin im Silent Green Kulturquartier

Vor einem Monat eröffnete das Living Archive des Arsenal Berlin im Silent Green Kulturquartier. Ein analoges filmisches Gedächtnis für die digitale Zukunft...

24. Internationales Filmfestival ContraVision mit historischen Ergebnis

Das Internationale Filmfestival ContraVision ist mit einem historischen Ergebnis zu Ende gegangen. Zum ersten Mal in der 24-jährigen Festivalgeschichte teilen sich zwei Filme mit Stimmengleichstand den Festivalsieg...

24. Internationales Filmfestival ContraVision im Kino Central in Berlin

Das Internationale Kurzfilmfestival ContraVision hat auch in diesem Jahr eine bunte Mischung aus den unterschiedlichsten Filmgenres zusammengestellt. Die Zuschauer können daraus auf gewissenhafte Weise ihre Favoriten für die ContraVision Awards auswählen...

„Son of Saul“ von László Nemes

Der Gewinner des großen Preises der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes verhandelt die menschenverachtenden Vorgänge im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau in eindrucksvollen Bildern.

2. Woche der Kritik, Hackesche Höfe Kino Berlin

Der Verband der deutschen Filmkritik und die Heinrich-Böll-Stiftung veranstalten anlässlich der Berlinale vom 11. bis 18. Februar die Woche der Kritik im Hackesche Höfe Kino. An sieben Abenden werden unter unterschiedlichen Schwerpunkten internationale Kurz- und Langfilme vorgeführt. Unser Blick auf die Diskurs-Grundlage...

9. British Shorts: Kurzfilme aus UK für Berlin

Vom 21. bis 25. Januar findet zum mittlerweile neunten Mal das British Shorts Filmfestival statt. Es präsentiert eine Auswahl der besten Kurzfilme aus den verschiedenen Regionen des Britischen Königreichs. Ob ernsthaft oder unterhaltsam, dokumentarisch oder fiktiv. Das umfassende Programm im Kreuzberger Sputnik Kino, im ACUDkino in Mitte und im City Kino Wedding bietet für jeden Geschmack die richtigen Werke.

„Listen Up Philip“ von Alex Ross Perry

Der Episodenfilm um einen Autor um die 30 in New York stellt gewissermaßen die Essenz des kleinen amerikanischen Autorenfilms dar und schwingt im selben Geist wie Noah Baumbachs "Frances Ha" oder Andrew Bujalskis "Mutual Appreciation".

„Frank“ von Lenny Abrahamson

Der Mann mit der seltsamen Maske Das Leben schreibt die besten Geschichten. So zum Beispiel über den Musiker Chris Sievey, dessen Alter Ego Frank Sidebottom eine nahezu vergessene Randnotiz in der englischen Musikgeschichte der 80er Jahre darstellt. Ausgestattet mit einem übergroßen Pappmaché-Kopf, auf dem ein drolliges Gesicht aufgemalt war, verkörperte dieser die Rolle eines aufstrebenden […]

British Shorts Summer Edition 2015 im Freiluftkino Insel im Cassiopeia

Der Berliner Sommer bietet seine ganz besonderen Vorzüge. Auch wenn es nicht für einen Urlaub anderswo reicht, kann man sich trotzdem ganz einfach an andere Orte versetzen lassen. Am 7. August präsentiert das British Shorts die preisgekrönten Höhepunkte des diesjährigen Festivals in einer Sommerausgabe im Freiluftkino Insel auf dem RAW Gelände.

„German Angst“ von Buttgereit, Kosakowski und Marshall

Jörg Buttgereit hat zusammen mit Michal Kosakowski und Andreas Marshall einen Episodenfilm in Berlin gedreht, der die Ästhetik der Exploitation-Filme vergangener Jahrzehnte aufgreifen und in die Neuzeit transferieren soll.

Finale der 23. ContraVision: Hauptpreis an Berliner Animationsfilm „Road Trip“

Nach einem großflächigen Stromausfall feierte das Filmfestival ContraVision am Samstag mit einem fast fünfstündigen Kurzfilm-Marathon, der kuriose Werke aus der ganzen Welt vereinte, ein großes Finale. Das Publikum einigte sich mit einstimmiger Mehrheit auf eine außergewöhnliche Animation aus Berlin. Hier unser Festivalbericht...

23. internationalen Kurzfilmfestival ContraVision im Kino Central

Das internationale Kurzfilmfestival ContraVision deckt in der mittlerweile 23. Auflage die gesamte Bandbreite der cinephilen Erzeugnisse ab. Die Zuschauer können daraus auf gewissenhafte Weise ihre Favoriten auswählen und sind somit am Finalabend für die Verleihung der ContraVision Awards verantwortlich.

British Shorts 2015: Pioniere von heute und gestern

Nach seiner Erweiterung auf fünf Spieltage und vier Veranstaltungsorte hat das British Shorts 2015 mit einem spannenden und sorgfältig kuratierten Programm an den Erfolg des Vorjahres anschließen können. Hier unser Festivalbericht!