Human Rights Film Festival Berlin vom 30. September bis 10. Oktober 2020


Bilder aus dem Epizentrum des Protests © HRFFB/HONG KONG MOMENTS

HONG KONG MOMENTS

Darum geht es:
Seit dem Sommer 2019 sind die Bilder in den Medien präsent: Hunderttausende Menschen gehen in der Sonderverwaltungszone Hongkong auf die Straße, um gegen den wachsenden Einfluss der chinesischen Regierung zu demonstrieren. Sie liefern sich wilde Schlachten und errichten Barrikaden auf den Straßen. Doch die Momente des Widerstands werden von Polizei und Militär brutal niedergeknüppelt und mit Tränengas erstickt. HONG KONG MOMENTS zeigt unterschiedliche Perspektiven auf diese bildgewaltigen Ereignisse anhand der Geschichten von sieben Bewohnern der Stadt.

Was du zum Film wissen musst:
In eindrucksvollen Aufnahmen, die auch drastische Abbildungen von Straßenschlachten oder Verhaftungen nicht aussparen, nimmt uns der Regisseur Bing Zhou mit in das Epizentrum des Protests. Die Berichte der sieben Protagonisten stellen die Massenbewegungen und Kämpfe dabei als emotionale Ausnahmezustände dar. Denn auch wenn die Bürger Hongkongs auf den Straßen scheinbar von den Zielen der Demokratiebewegung geeint werden, offenbaren sich darin ebenso Lebensgeschichten, Generationenkonflikte und eine tiefe Spaltung der Gesellschaft.

Termine beim Human Rights Film Festival Berlin:
Dienstag, 06.10.20, 21:15 Uhr, BUFA
Samstag, 10.10.20, 20:15 Uhr, Sputnik Kino am Südstern

Seite: 1 2 3 4 5

28. September 2020 | In Human Rights Film Festival Berlin

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,