11 mm International Football Film Festival Berlin vom 15. bis 19. Oktober 2020


Still aus NACHSPIEL © 11 mm Internationale Football Film Festival

NACHSPIEL

Darum geht es:
Der Dokumentarfilm NACHSPIEL portraitiert drei ehemalige Fußballspieler aus der Jugend des Spitzenteams Borussia Dortmund, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Florian Kringe wurde gutbezahlter Profi, braucht aber mit 34 ein neues Hüftgelenk und geht nun ins Beratung. Heiko Hesse ist Familienvater, arbeitet für die EU und den IWF und Mohammed Abdulai ist heute Busfahrer und schickt das Geld an die Familie daheim in Ghana. NACHSPIEL zeigt die drei ehemaligen Spitzensportler in ihrem Alltag, aber es werden auch Aufnahmen aus den sportlichen Karrieren mit hinzu geschnitten.

Was du zum Film wissen musst:
Da Profis im Fußball schon in relativ jungen Jahren ausscheiden, ist es eine spannende Idee, das „Leben danach“ in den Fokus zu stellen. Dabei haben die Regisseur*innen Christoph Hübner und Gabrielle Voss eine gute Protagonist*innen-Auswahl getroffen, die beispieslweise das Klischee vom doofen Fußballer ziemlich erfolgreich konterkariert. Leider bleibt der Film zum Teil etwas an der Oberfläche, was das System Fußball angeht – gerade bei Mohammed Abdulai hätte man Lust, noch mehr über die Entscheidungen hinter den geschlossenen Türen des Managements zu erfahren. Die Arroganz, die diesem bei einer kurzen Stippvisite im alten Verein begegnet, wäre auch im Hinblick auf die Diversität der Managementriege einen tiefer gehenden Blick wert gewesen. NACHSPIEL ist der dritte und letzte Teil der „Trilogie des Fußballerlebens“ (Teil 1 ist DIE CHAMPIONS von 1998, Teil 2 HALBZEIT von 2016). – MK

Termin beim 11 mm:
Sonntag, 18. Oktober, um 16 Uhr, Babylon 2

Seite: 1 2 3 4

7. Oktober 2020 | In 11mm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,