4. Festival of Animation findet vom 9.-11.10. erstmals in der Urania statt


GRAVEDAD von Matisse Gonzalez © Filmakademie Baden Wuerttemberg

GRAVEDAD

Darum geht es:
Ein Mädchen muss das Gleichgewicht finden zwischen den schweren Tagen, an denen die Schwerkraft ausgesetzt scheint und sie durch die Luft fliegt, und den Tagen, an denen es sie hinunter zieht, zum schwarzen Loch der Depression.

Was du zum Film wissen musst:
Matisse Gonzalez gelingt mit ihrem Abschlussfilm am Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg etwas ganz Besonderes: Sie lotet emotionale Höhen und Tiefen aus, ohne dass sie ins Melodrama abgleitet. Hinzu kommt die einzigartige Farb-und Formpalette, die manchmal an die naiven Figuren von Andreas Hykade erinnern, und die alle sehr liebevoll digital gezeichnet sind. Am schönsten sind die Kühe, die umgedreht in der Luft schweben und so gemolken werden. Was außerdem beachtenswert ist: Matisse Gonzalez erzählt bei aller Universalität ihrer Geschichte eine spezifisch weibliche Erfahrung mit, in der sich die Hauptfigur gegen die Vereinnahmung durch Hausarbeit und Fremdprojektionen rund um Familiengründung fabelhaft zur Wehr setzt.

Termin beim 4. Festival of Animation Berlin:
Samstag, 10. Oktober, um 21 Uhr im Humboldt Saal der Urania (Programmblock „Neue Talente II“)

Seite: 1 2 3 4

6. Oktober 2020 | In Festival of Animation

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,