62. Nordische Filmtage Lübeck vom 4. – 8. November 2020 online


Filmtipps:

A YEAR FULL OF DRAMA © Sigrid Kuusk

EIN JAHR VOLLER DRAMA (AASTA TÄIS DRAAMAT ) von Marta Pulk

Darum geht es:
Kann Kunst ein Leben verändern? Diese Frage stellen sich estnische Theatermacher und starten ein Experiment. Alissija, ein junges Mädchen aus der Provinz, nimmt die Herausforderung an. In 365 Tagen soll sie sich die 224 Theaterproduktionen eines Jahres in Tallinn und Umgebung anschauen und darüber berichten. Im Theater war die 22-Jährige erst zwei Mal in ihrem Leben; im Kindergarten und in der Schule. Genau die Richtige also für den Job, eine Art Initiationsritus der Extraklasse für ein Mädchen, dessen Leben sie bisher nur „leiden lehrte“.

Was du zum Film wissen musst:
EIN JAHR VOLLER DRAMA ist Marta Pulks Dokumentarfilmdebüt. Geprägt wurde das künstlerische Schaffen der 32-Jährigen durch ihre Erfahrungen des Zusammenbruchs der Sowjetunion und die Singende Revolution Estlands. Im Fokus ihrer Arbeit stehen gesellschaftliche Fragen und die Auseinandersetzung mit den Themen des Zeitgeistes.
Verantwortlich für das Experiment zeichnet sich das Kreativkollektiv Kinoteater, das seit 2011 in den Bereichen der Theater-, Film-, Fernseh- und Videoproduktion arbeitet. Ziel ihrer künstlerischen Auseinandersetzung ist die Suche nach neuen Wegen, um die Bedeutung von Kunst auszuloten.

Hier gehts zum Film im NFL-Stream.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8

2. November 2020 | In Nordische Filmtage

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,