99 Sekunden, 99 Stunden, 9999 Euro


Siegerehrung beim dritten 99 Fire-Films Award

Siegerehrung beim dritten 99 Fire-Films Award

Kreative und stressresistente Filmfans aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind aufgerufen, sich bis zum 30. Januar 2012 (18 Uhr) zu registrieren, um am 99Fire-Films Award teilzunehmen. Der nationale Kurzfilm-Award für Nachwuchsfilmer findet 2012 bereits zum vierten Mal statt, wie üblich parallel zur Berlinale. Alle angemeldeten Teams bekommen zeitgleich dasselbe Thema. Von da an tickt die Uhr – 99 Stunden später (4. Februar, 13 Uhr) muss ein 99 Sekunden-Film fertig sein. Dem Gewinner winken 9.999 Euro.

Unter Vorsitz des Constantin Film Geschäftsführers Thorsten Koch wird eine Jury aus Regisseuren, Schauspielern und Branchenkennern die Einreichungen sichten. Sie entscheidet, welche neun nominierten Teams zur glamourösen Preisverleihung am 16. Februar 2012 in den Berliner Admiralspalast eingeladen werden. Ein Publikumspreis wird auf myvideo.de vom Publikum selbst ausgewählt. Wie in den vergangenen Jahren darf man nicht nur auf spannende Filme, sondern auch auf die endgültige Besetzung der Jury und die live Band gespannt sein.

2011 wurden zum 99Fire-Films Award rund 1.500 Kurzfilme eingereicht. Die Jury ist jedes Jahr prominent besetzt (in der Vergangenheit u. a. mit den Schauspielern Simone Thomalla und Christoph M. Orth) und vergibt Preise in den drei Kategorien „Bester Film“, „Beste Idee“ und „Beste Kamera“. Einen weiteren Award erhält zudem der Favorit des Publikums.

Und hier noch einmal der Ablauf in der Übersicht:

• Anmelden bis zum 30. Januar 2012 auf www.99fire-films.de
• Offizielle Themenbekanntgabe ist der 31. Januar 2012, 10 Uhr
• Einsendeschluss bzw. letzte Möglichkeit des Uploads am 04. Februar 2011, 13 Uhr

20. Dezember 2011 | In Allgemein

Schlagwörter: , , , , ,