"Notes Of Berlin": Der Blog wird zum Film


Nachbarschaft_Alter Mann spuckt  vom BalkonNotes Of Berlin” ist Berlinern und den meisten webaktiven Leuten über die Stadtgrenzen hinaus ein Begriff. Der Blog ist seit Oktober 2010 online. Gründer Joab Nist verfolgt ein simples Prinzip: wer in Berlins Straßen, U-Bahnhöfen oder Hausfluren eine Notiz findet, die originell bis abstrus ist, kann sie einfach abfotografieren und an Joab mailen. Die besten gehen online. Das Konzept funktioniert – knapp 109.000 Facebookfans können nicht lügen. Nachdem “Notes of Berlin” 2012 sein erstes Buch bekam, 2014 bei Flux FM täglich im Radio zu hören war und noch in diesem Jahr ein zweites Buch folgen soll, fehlt eigentlich nur noch eins: ein waschechter Kinofilm. Der ist für 2016 fest eingeplant und hinter den Kulissen rotiert ein Team bereits gewaltig, um eine nie dagewesene Herausforderung zu bewältigen – eine Internetseite verfilmen.

Aushang_NOB_WandAlle 134 Minuten wird eine neue Notiz eingesendet, an Input mangelt es also nicht. Auch die organisatorische Basis erscheint vielversprechend: Das Filmprojekt hat bis jetzt ein Budget von etwa 140.000 € bei Förderern aufgetrieben. Viele aus dem Team studierten an der DFFB, wie die Regisseurin Mariejosephin Schneider. Der Film soll nicht ausschließlich von einem professionellen Team für das Kinopublikum erschaffen werden, sondern zusammen mit dem künftigen Zuschauer. Die Idee ähnelt der des Blogs.

Die entwickelten Möglichkeiten zur Umsetzung sind vielfältig und scheinen zu funktionieren. So hat das Team online ein Filmlab zum Crowdsourcing ins Leben gerufen. Auf der Homepage schafften es 45 Notes in die Vorauswahl, zu denen User eine (Vor-)Geschichte entwickeln und absenden konnten. Zusätzlich wurde die interessierte Crowd aufgerufen, mit Cast- sowie Locationvorschlägen zu helfen. Dazu gibt es regelmäßige Meet-Ups, die für alle zugänglich sind und zu denen über die Homepage einlädt. Dort findet quasi die “Offline”-Entwicklung und Konzeption von Geschichten rund um die Notes statt.

Seite: 1 2

13. Mai 2015 | In Sonstiges | Kommentare deaktiviert

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.