2. WdK: Kopfkino und Körperbilder


WdK_2016_2Eine Meinung zum Film bildet sicherlich jeder Kinobesucher nach dem Ende einer Vorstellung. Doch was heißt es eigentlich genau, Filmkritiken zu verfassen und am Diskurs teilzunehmen? Der Verband der deutschen Filmkritik und die Heinrich-Böll-Stiftung veranstalten hierzu anlässlich der Berlinale vom 11. bis 18. Februar die Woche der Kritik im Hackesche Höfe Kino. An sieben Abenden werden unter unterschiedlichen Schwerpunkten internationale Kurz- und Langfilme vorgeführt. Damit soll eine konstruktive Diskussion zwischen Kritikern, Filmschaffenden und der Filmbranche angestoßen werden. Gefällige Publikumslieblinge sind dabei nicht im Programm vertreten. Denn es geht um das Filmmedium als Kunstform anstelle von kommerzieller Massenware. So gibt es subversive, transgressive und bisweilen auch kontroverse Filmkost, die zu hitzigen und leidenschaftlichen Debatten einladen sollen.

Einer der Höhepunkte des diesjährigen Programms ist „Cosmos“ (am 14. Februar), der erste Film des polnischen Regisseurs Andrzej Żuławski („Possession„) nach seiner 15-jährigen Abstinenz von der Leinwand. Die Verfilmung des Romans von Witold Gombrowicz verfolgt exzessive Gefühlsausbrüche, wie sie für Żuławskis Filmographie typisch sind. In diesem metaphysischen Noir Thriller fahren zwei Freunde zu einem Ferienhaus auf dem Land. Doch statt der erhofften Erholung erwarten sie dort kuriose und surreale Vorgänge, die ihr Leben aus der Bahn werfen.

Am Samstag, den 13. Februar ist der Regisseur Philippe Grandrieux („Sombre„) zu Gast, um sein Werk „Malgré La Nuit“ („Despite The Night„) zu präsentieren. In einer fiebrigen Geschichte über Liebe und Eifersucht macht sich ein junger Mann in Paris auf die Suche nach seiner verschwundenen Freundin. Dabei begegnet er einer Frau, die seine selbstzerstörerischen Tendenzen faszinieren. Zwischen ihnen entwickelt sich eine rauschhafte Affäre, die sich zunehmend auf abgrundtiefe Momente von sexueller Ausbeutung und extremer Pornografie zubewegt.

Seite: 1 2

9. Februar 2016 | In Woche der Kritik

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,