33. INTERFILM//10. KUKI – Kurzum gut!


Stoerre Vaerie / Northern Great Mountain

Darum geht es:
Die 78-jährige Elle verleugnet seit Jahrzehnten ihre samische Herkunft und gibt sich als Südschwedin aus. Auf Drängen ihres Sohnes nimmt sie die Reise in ihre verhasste Heimat Lappland auf sich. Anlass ist die Beerdigung ihrer Schwester. Obwohl sie sich dagegen wehrt, holen Elle in der atemberaubenden, kargen Landschaft lang verdrängte Erinnerungen an ihre Kindheit ein.

Was du zum Film wissen musst:
Der ruhig erzählte, in dunklen Farben gehaltene, etwas spröde und doch sehr berührende Kurzfilm feierte seine Weltpremiere beim Sundance Filmfestival 2015 und erhielt seitdem Auszeichnungen wie den Publikumspreis beim Göteborg International Film Festival und den Preis für den besten schwedischen Kurzfilm beim Uppsala International Short Film Festival. “Stoerre Vaerie / Northern Great Mountain” bildet die Basis für Amanda Kernells Langfilm “Sami Blood” (2016), der sich mit der Diskriminierung der Sámi in den 1930er Jahren auseinandersetzt und bei der Berlinale 2017 in der Sektion NATIVe – Indigenous Cinema sein Publikum fand. – StB

Der Film läuft in der Sektion Delikatessen im Programm Europe Unknown: Sámi Shorts:
23.11.17, 20:00h, Babylon 3
25.11.17, 18:00h, Hackesche Höfe Kino 2

Seite: 1 2 3 4 5 6


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.