Berlinale 2014 – Die Filmtipps der Redaktion


"Anderswo": Ein komisches Drama über Menschen, die versuchen, mit sich selbst und den anderen ins Reine zu kommen. Foto:  Johannes Praus

„Anderswo“: Ein komisches Drama über Menschen, die versuchen, mit sich selbst und den anderen ins Reine zu kommen. Foto: Johannes Praus

PERSPEKTIVE DEUTSCHES KINO

Anderswo“ von Ester Amrami – Perspektive Deutsches Kino
Rosig solle die Zukunft aussehen, so heißt es. Doch manchmal bäumt sie sich eher wie ein formloses Nichts bedrohlich auf, bis sie einem schließlich auf die Füße fällt und einen erstarren lässt. Noa nimmt deshalb lieber die Beine in die Hand und flüchtet ins vertraute Chaos, nach Israel zu ihrer aberwitzigen Familie. Charmant, amüsant und mit viel Liebe für seine bezaubernden Charaktere erzählt der Film von den großen und kleinen (Sinn-)Krisen im Leben.
Termine: Fr 14.2. 14:00, CinemaxX 5 (D); Fr 14.2. 19:30, CinemaxX 3 (D); Sa 15.2. 13:00, Colosseum 1 (D); Sa 15.2. 20:30, CinemaxX 1 (D)

Der Samurai“ von Till Kleinert – Perspektive Deutsches Kino
Eine mysteriöse Transe schlägt mit einer Machete in einem brandenburgischen Käsenest alles kurz und klein, während der Dorfpolizist Jakob nur hilflos zuschauen kann. Till Kleinerts Beitrag für die Perspektive Deutsches Kino entwickelt seine horroreske Erzählung auf der Basis kollabierender Gender-Dichotomien, ohne die dafür benötigte Portion Humor und Selbstironie auszuklammern. Ein Film, der durch wohlfeilgewählte Trash-Ästhetik Gewalt, Romantik und Sexyness zu verbinden weiß und sich somit erfrischend von konventionelleren Beiträgen abhebt.
Termine: Sa 08.02. 23:00, CinemaxX 1 (E); Mi 12.02. 23:00, CinemaxX 1 (E)

Seite: 1 2 3 4 5


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,